AMD ATI Radeon HD 5750 - Allrounder mit Dampf

Grafikkarten | 16.10.2009, 00:20

Intro



So ein wenig haben wir ja schon die Nase gerümpft. Da stellt AMD eine Radeon HD 5000-Serie vor, beginnend mit einer Radeon HD 5870 und HD 5850 und ist nicht in der Lage Muster der Radeon HD 5850 zu liefern. Und der Artikel ist noch nicht einmal so richtig "kalt" geworden, da schickt AMD seine Karten für das Performance-Segment hinterher und launcht offiziell die Modelle Radeon HD 5770 und HD 5750, doch abermals bedient man die Presse offiziell nur mit einem Muster des schnelleren Kandidaten.

Weder das System, noch die Strategie dahinter erschließt sich wirklich. Spekulieren kann man hier in viele Richtungen, nicht zuletzt in Richtung der Fertigungskapazitäten. Nichts desto trotz war AMD dieses Mal schneller in der Lage auch den zweiten Zögling im Bunde nachzuliefern und schickte uns vor wenigen Tagen eine Radeon HD 5750 zu.

Bild: AMD ATI Radeon HD 5750 – Allrounder mit Dampf

Die ATI Radeon HD 5750 stellt dabei den aktuell kleinsten Spross der HD 5000-Familie dar und liegt rechnerisch rein von den Eckdaten her auf dem Leistungsniveau einer Radeon HD 4850. Aber ob rechnen auf dem Papier und Leistung in der Praxis (3D-Spiele) immer Hand in Hand gehen, gilt es natürlich zu prüfen.

Vollmundig versprach AMD darüber hinaus, dass diese Radeon HD 5750 im Bereich der Leistungsaufnahme ebenfalls der aktuell beste Kandidat in der neuen 5000er-Familie sein wird – ebenfalls ein interessanter Punkt, welchem wir nachgehen werden. Und so wollen wir auch nicht mehr länger um den heißen Brei reden – die Radeon HD 5750 muss sich – wie jeder Testkandidat – sämtlichen Hürden im HT4U.net-Testparcours stellen und wir haben das Produkt wie üblich mit kritischen Augen überwacht.