5 Terabyte-Festplatten im Test

Storage & Speicher | 03.05.2009, 15:33
Festplatten haben wegen den neuen SSDs deutlich an Reiz verloren. Denoch sind die Magnetspeicher längst nicht aus den Computern wegzudenken und kämpfen mit immer größeren Kapazitäten um Aufmerksamkeit. Höchste Zeit herauszufinden, welche Vorteile die Festplatten unter der Haube noch zu bieten haben.

Intro


Lieblingsthema im Festplatten-Geschäft sind derzeit klar die Newcomer mit Flash-Speicher, doch können Solid State Drives zwar mit neuen Features den Markt aufwirbeln – doch wer zu günstigen Konditionen großen, schnellen und vor allem günstigen Speicherplatz sucht, kommt noch immer nicht an traditionellen Magnetspeichern vorbei. Western Digital präsentierte nun erste Modelle mit einer Kapazität von 2 Terabyte und stößt damit in Regionen, die für Endanwender vor wenigen Jahren noch unvorstellbar waren, doch auch Hitachi, Samsung oder Seagate schicken Festplatten in die Schlacht um immer mehr Terabytes.

Bild: 5 Terabyte-Festplatten im Test

Dennoch wandelt sich die Festplatte trotz immer neuer Rekorde bei der Speicherkapazität zu einem Thema, das kaum neuen Gesprächsstoff bietet. Wirkliche Innovationen sucht man abseits von Verbesserungen wie Perpendicular Recording seit einiger Zeit vergebens. Ist die Technik also ausgereizt? Worin unterscheiden sich die Hersteller am Markt zur Zeit? Gibt es weitere Argumente außer Preis und Speicherplatz, die man beim Kauf neuer Festplatten bedenken sollte?

Den Sturm auf "grüne Technologien" und Green IT haben die Hersteller dankbar aufgegriffen. Western Digital arbeitet mit der Caviar-Green-Serie wohl am aggressivsten am umweltfreundlichen Image, doch auch die Konkurrenz lässt den Trend zur Effizienz nicht unbeachtet. Lohnen "grüne" Festplatten tatsächlich oder versteckt sich hinter Green IT nichts weiter als heiße Luft?

Neben Energieeffizienz ist auch die Lautstärke zunehmend ein Argument, das besonders aufgrund der geräuschlos arbeitenden Solid State Drives vorangetrieben wurde. Nicht jeder ist heute noch bereit, störende Geräusche im Wohnzimmer-PC oder am Arbeitsplatz hinzunehmen. Doch wie störend sind aktuelle Festplatten tatsächlich? Wir messen nach und versuchen die Unterschiede herauszustellen.

Neben all diesen "weichen" Faktoren soll jedoch auch die "harte" Komponente der Performance nicht zu kurz kommen. In zahlreichen Tests ermitteln wir die technischen Möglichkeiten und Grenzen der Festplatten, um festzustellen, ob es unter der Haube noch Unterschiede gibt, die für oder gegen einen Hersteller sprechen.

Besonderer Dank geht an HIQ Computer für die freundliche Bereitstellung der Festplatten.