Gainward Bliss GeForce GTX 275

Grafikkarten | 24.08.2009, 20:45

Intro



Zwei Fans, ausladendes Design, bulliges Auftreten und Farbspiele. All das lässt eine Grafikkarte optisch schon leistungsfähiger aussehen, als sie es vielleicht ist. Dass NVIDIAs GeForce GTX 275 durchaus zu den leistungsfähigsten Single-Chip-Grafikkarten gehört, dass hatte der Hersteller ja bereits unter Beweis gestellt. Allerdings zeigt sich das Referenz-Board von NVIDIA leider auch relativ laut, insbesondere im Lastbetrieb.

Und so zogen wir abermals aus um eine Alternative zu finden, welche die gute Performance mit einer leisen Kühlung möglicherweise vereinen kann. Dabei stießen wir auf die Gainwards Bliss GeForce GTX 275 mit zwei integrierten 80-mm-Lüftern, welche über eine PWM-Steuerung reguliert werden. Wir wurden neugierig und orderten das Testmuster.

Bild: Gainward Bliss GeForce GTX 275

Wie sich im Verlauf der Tests zeigte, ist die alternative Kühllösung aber nicht das Einzige, in welchem sich diese Gainward Bliss vom Referenzdesign unterscheidet. Der Hersteller hat auch Änderungen bei den Bauteilen vorgenommen und so waren wir natürlich sehr gespannt, wie sich diese etwas andere Karte in unseren Testkriterien beweisen würde.

Unser Hauptaugenmerk gilt daher natürlich weniger der Performance, sondern mehr den Bereichen Lautstärke, Spannungen, Übertakten und Leistungsaufnahme.