Ikonik RaX 10 SIM im Gehäuse-Test

Gehäuse & Kühlung | 21.05.2009, 17:35

Intro



Ikonik, ein recht junger Hersteller im Bereich PC-Gehäuse, hat aktuell einige interessante Produkte im Portfolio. Im November letzten Jahres erwähnten wir schon die Ra X10-Serie, die mittlerweile in den drei verschiedenen Varianten erschienen ist. Wir werden uns daher in diesem Review dem Ra X10 SIM mit System Intelligent Management detailliert widmen.

Während man im Bereich Prozessoren oft nur vor der Wahl AMD oder Intel steht und im Grafikbereich sich die Auswahl meist auf NVIDIA oder AMD beschränkt, gibt es bei der Gehäuseauswahl ein Vielfaches mehr an Herstellern. Die schwierige Auswahl lässt sich dann auch nicht schnell anhand der drei Hauptkriterien Stromverbrauch, Geschwindigkeit und Lautstärke zu einem Ende bringen. Der User hat hier viel mehr Kriterien, anhand derer die Auswahl getroffen wird, und bei keinem anderen Bestandteil des PCs spielt vor allem auch die Optik eine so große Rolle.

Gehäuse sind daher mittlerweile alles andere als "nur" ein Blechkasten zum Beherbegen der Hardware. Die Hersteller übertrumpfen sich immer wieder mit neuen Techniken, die die Montage erleichtern, beleuchteten Systemen, vorinstallierten Lüftern, Leichtbau und vielem mehr.

Bild: Ikonik RaX 10 SIM im Gehäuse-Test

Ikonik setzt bei der Ra X10 Serie auf hochwertige Materialien sowie eine ansprechende Optik. Zusätzlich ist in der Variante SIM, die wir betrachten werden, eine imposante Anzahl von 13 Lüftern vorinstalliert, die über eine Management Software intelligent die Kühlung des Gehäuses übernehmen sollen.

Preislich siedelt sich Ikonik in der Oberliga der Gehäuse an und empfiehlt einen Verkaufspreis von 300 € für das System, der Straßenpreis liegt mit ca. 250 Euro ebenfalls noch in der Oberliga. Auf die Frage, ob allerdings die Qualität und die Features dem Preis gerecht werden, wird unser Hauptaugenmerk auf den folgenden Seiten gerichtet sein.

Wir danken Ikonik für die Bereitstellung des Testmusters.