Intel Core 2 Duo und Core 2 Quad im Prozessor-Vergleich

Prozessoren | 27.01.2009, 00:14
Intels Produktpalette für den Sockel 775 weist ähnlich viele Prozessoren auf wie eine Reihe im Lotto, doch anders als beim Lotto soll die CPU-Wahl keine Glücksache sein. Deshalb wird unser heutiger Test versuchen dem Anwender objektiv aufzuzeigen, welche CPU dieser breiten Palette die für ihn passende sein könnte.

Intro



Auch wenn der Core i7 als neues Spitzenprodukt den Weg in den Handel gefunden hat, ist in Sachen Desktop-Prozessoren immer noch der Sockel 775 das Maß aller Dinge. Dabei könnte man die Core-2-Duo-Prozessoren schon zu den alten Eisen zählen, denn immerhin sind diese bereits seit Juli 2006 auf dem Markt. Doch Intel sorgte mit Verbesserungen bei den Leistungsdaten und technischen Details sowie eines Die-Shrinks dafür, dass der Sockel 775 immer wieder mit frischen Blut versorgt wurde.

Bild: Intel Core 2 Duo und Core 2 Quad im Prozessor-Vergleich

Natürlich hat dies nicht nur Vor- sondern auch Nachteile. Während man sich aktuell über einen Intel Core 2 Duo E8600 oder Intel Core 2 Quad Q9650 freut, fahren andere immer noch sehr gut mit dem Intel Core 2 Duo E6600 oder dem Klassiker unter Quad-Cores, dem Q6600. Im Prinzip sind fast alle Core-2-Duo- und Core-2-Quad-Prozessoren noch erhältlich, die Intel seit dem Start auf den Markt gebracht hat. Insgesamt weist Intels Produktpalette für den Sockel 775 gewisse Ähnlichkeit mit einer Reihe auf einen Lottoschein aus, denn die Auswahlmöglichkeiten sind enorm und die Wahrscheinlichkeit, den richtigen Prozessor zu finden, entsprechend gering.

Dieser Umstand macht die Frage nach der richtigen CPU natürlich schwierig. Cache-Größen von 1 bis 12 MB, Taktraten von 1,8 bis 3,33 GHz und FSBs von 800 bis 1600 MHz bilden einen Wald, den es erst einmal zu durchblicken gilt. Einen ersten Schritt wagten wir mit der Marktübersicht und müssen knapp drei Monate später feststellen, dass sie längst nicht mehr Up-to-Date ist.

Genau aus diesem Grund nähern wir uns dem Thema nun auf einer anderen Art und beleuchten nicht die einzelnen CPUs als solches, sondern vor allem die verschiedenen CPU-Gruppen. So haben wir von der E2000er-Reihe bis hin zu der QX9000er-Serie aus jedem Segment einen Vertreter dabei. Insgesamt neun Prozessoren stellen sich am heutigen Tag unserer Teststrecke. Damit die einzelnen CPUs auch verglichen werden können, haben wir die Hürde etwas verstellt und dabei keine Rücksicht auf Verluste genommen. Zudem sind fast alle Testkandidaten im Handel erworben worden und damit keine selektierte Pressemuster.

Und so wollen wir uns heute auf die Suche nach dem Sechser im Lotto machen, zumindest wenn es um die Wahl des richtigen Prozessors geht. Ob uns das gelingt werden wir am Ende sehen.