Praxisnahe Leistungsaufnahme: AMD Phenom II gegen Intel Core 2 Quad

Prozessoren | 05.03.2009, 20:45 | Seite 5

Testumgebung Hardware



Hinsichtlich der gewählten Prozessoren, dem Warum und Weshalb, haben wir Informationen im gerade vorangegangenen Kapitel geliefert. Allerdings führt unsere nachstehende Liste der Testumgebung Hardware eine fülle an Motherboards:

Hardware
AMD Phenom II X4 810 2,6 GHz (AM3)
AMD Phenom II X4 940 3,0 GHz (AM2+)
Intel Core 2 Quad Q9550 2,83 GHz (Sockel 775)
Intel Core 2 Quad Q8300 2.,5 GHz (Sockel 775)
--
Mainboards (hauptsächlich verwendet):
Intel: Gigabyte GA-P45-UD3 (Intel P45-Chipsatz) – BIOS: F4
AMD: MSI DKA 790GX Platinum (790GX) BIOS: 1.6
--
Weitere Mainboarsds im Testfeld:
ASUS M3N-HD/HDMI (NVIDIA nForce 750a SLI) BIOS: 1502 (AM2+)
Gigabyte MA790GP DS4H (AMD 790 GX) BIOS: F3H (AM2+)
Gigabyte MA790FX DQ6 (AMD 790FX) BIOS: F6
MSI K9A2 Platinum (AMD 790FX) BIOS: 1.6 (AM2+)
Gigabyte MA 790FXT-UD5P (AMD 790FX, SB750) BIOS: F4D (AM3)
ASUS M4A78T-E (AMD 790GX) BIOS: 0408 (AM3)
-
ASUS P5K-VM (Intel G33) BIOS: 1001
ASUS P5E3 Deluxe (Intel X38) BIOS: 1409
Gigabyte P35T DQ6 (Intel P35) BIOS: F7A
MSI P7N Diamond (NVIDIA nForce780i SLI) BIOS: 1.2
--
Grafikkarte:
MSI GTX280 Super-OC (NVIDIA GeForce GTX 280)
--
Speicher:
2 x 2 GB G.Skill DDR2-1066 5-5-5-18 (auf allen DDR2-Plattformen)
2 x 2 GB Corsair DDR3-1600 @ DDR3-1333 9-9-9-24; 1,7V (auf allen DDR3-Plattformen)
Wissenswert: [DDR3 vs. DDR2 im Überblick]
--
Kühler:
Intel Boxed Cooler (i7-920) auf Sockel LGA1366
OCZ Vendetta auf Sockel 775 und AM2+
--
Weitere Hardware:
Seagate Barracuda 7200.10 SATA 1 TB
LG GSA 4163B (IDE-DVD-Brenner)
LG GSW H20L (Blu-ray / DVD-Brenner)
Corsair TX750 Netzteil
Teac Floppy Drive
--
Messsysteme:
Fluke Clampmeter 345
Tenma 72-2065A
Voltcraft MS-9160 Messstation
Voltcraft IR-380


Insgesamt 12 Hauptplatinen, teils mit gleichem, teils mit unterschiedlichen Chipsatz kommen hier zum Einsatz. Der Grund dafür ist recht simple, denn wir wollen im Zuge dieses Tests natürlich auch die Frage beantworten, wie sehr die Wahl der Plattform in die Energiebilanz mit einspielen kann.

Die Messungen sind daher in unterschiedliche Kapitel eingeteilt und zwar einmal die durchschnittlichen Verbrauchswerte der Prozessoren in den einzelnen Applikationen und im späteren Kapitel die Leistungsaufnahme in Abhängigkeit zum eingesetzten Motherboard.