Reale Leistungsaufnahme aktueller Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Vergleich

Grafikkarten | 29.01.2009, 21:35
Wenn es etwas zu messen gilt, messen wir es. Lange haben wir allerdings noch einen Bogen um die reale Leistungsaufnahme von Grafikkarten gemacht. Heute starten wir nun in dieses Kapitel und zeigen auf, wieviel Strom aktuelle Grafikkarten von AMD und NVIDIA wirklich verbrauchen – mit einigen Überraschungen.

Bild: Power consumption of current graphics cards Bild: Power consumption of current graphics cards


Intro


Green IT ist in aller Munde. Prozessoren verbrauchen immer weniger Energie, für Netzteile entstehen 80-Plus-Zertifikate, Mainboard-Hersteller werben plötzlich mit besonders qualitativ hochwertigen Wandlern – im gleichen Atemzug scheint hingegen die Leistungsaufnahme von Grafikkarten keine Grenzen zu kennen. Die Tage, in denen die CPU der König der Leistungsaufnahme war, sind schon lange gezählt. Konnten die ersten 3D-Beschleuniger noch gänzlich ohne Kühlkörper betrieben werden, so stellt heutzutage häufig schon die passive Kühlung einer Einsteigerkarte die Ingenieure vor eine Herausforderung.

Bild: Reale Leistungsaufnahme aktueller Grafikkarten von AMD und NVIDIA im Vergleich

Der Stromverbrauch der einzelnen Komponenten in einem (Spiele)-Desktop-PC erfährt im direkten Vergleich nach und nach eine Verschiebung in Richtung der Grafikeinheit. Die Grafikkarte stellt mittlerweile einen ausschlaggebenden Faktor bei der Dimensionierung des Netzteils dar, und für Stromsparer gilt es ein Modell mit einem möglichst niedrigen Stromverbrauch im lastfreien Betrieb zu wählen. Anlass genug, uns mit einem eigenen Artikel ausschließlich dem Thema Leistungsaufnahme von aktuellen Grafikkarten von AMD und NVIDIA widmen.

Erstmals können wir im HT4U-Labor auf die exakte Leistungsaufnahme der verschiedenen Modelle verweisen, ähnlich wie es der Leser von unseren CPU-Tests gewohnt ist. Dem Messtechnik-Bereich von HT4U wird also ein weiteres Kapitel hinzugefügt. Neben normgerechter Lautstärkemessungen sowie der Messung von GPU- und Speicher-Spannung werden unsere Grafikkarten-Artikel zukünftig dementsprechend ebenso mit der realen Leistungsaufnahme aufwarten. Wir hoffen somit dem Leser ein noch umfassenderes Bild des getesteten Produktes zeichnen zu können.

Im Mittelpunkt des heutigen Artikels steht die reale Leistungsaufnahme einer Vielzahl von aktuellen aber auch teils betagteren Modellen. Zudem werden wir verschiedene Einflussfaktoren auf die Stromaufnahme analysieren. Wie wirkt sich eine Änderung in den Bereichen Temperatur und Taktfrequenz den Stromverbrauch aus? Fragen, auf welche wir ebenso auf den folgenden Seiten eingehen möchten.