AMD Phenom II X3 705e und Phenom II X4 905e im Test

Prozessoren | HT4U.net
Green IT ist das Marketing-Schlagwort der vergangenen Jahre. Auch AMD verspricht mit den neuen, besonders umweltfreundlichen Prozessoren AMD Phenom II X3 705e und AMD Phenom X4 950e ein Stück von der Green IT. Doch ob man wirklich so umweltbewusst mit den e-Modellen fährt, wollen wir in diesem Test ausführlich beleuchten.

Intro


Green IT ist das Marketing-Schlagwort der letzten zwei Jahre in der IT-Branche gewesen. Nicht ohne Grund war Green IT auch zweimal in Folge das Motto der CeBIT in Hannover. Im Bereich der Prozessoren war es AMD, welche damals die Leistungsaufnahme der CPU zu Sprache brachten. Seitdem hat sich einiges bewegt und AMD musste sich vor allem mit dem Sockel AM2 und AM2+ und den dafür entwickelten Phenom-I-Prozessoren einige Rügen abholen.

Bild: AMD Phenom II X3 705e und Phenom II X4 905e im Test

Doch dann kam der Phenom II und die Welt war nicht mehr grau. Zwar überraschte AMD nicht mit einem bahnbrechenden Vorsprung, aber man zog im Groben gleich auf mit den Konkurrenz-Modellen aus dem Hause Intel. Nun geht AMD noch einen Schritt weiter und präsentiert mit dem AMD Phenom II X3 705e und AMD Phenom II X4 905e besonders sparsame Prozessoren der Phenom-II-Serie.

Doch was bringen solche umweltbewussten Prozessoren wirklich? Kann man damit wirklich Energie sparen? Das sind die ersten Fragen, welches sich den Skeptikern aufdrängen, denn sparsame Varianten gibt es im Technik-Bereich von vielen Dingen, doch die Wirkung ist häufig nur marginal und im Alltag nicht zwingend spürbar.

Auch wir wollten wissen, was die neuen e-Modelle aus dem Hause AMD wirklich bewirken konnten und auch wie man die Leistungsaufnahme senken konnte. Deshalb ließen wir es uns nicht nehmen, den AMD Phenom II X3 705e und den AMD Phenom II X4 905e auf unseren Test-Parcours zu schicken. Was dabei heraus kam verrät der nachfolgende Artikel.

Unser Dank geht an AMD für die Bereitstellung der Testmuster.

 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required