PowerColor ATI Radeon HD 4730: Zahnloser, durstiger Tiger

Grafikkarten | 17.06.2009, 09:00 | Seite 10

Lautstärke: Detailbetrachtung



Lautstärkemessung – So misst HT4U.net
Wer unsere Artikel bereits eine Weile liest, der weiß, dass wir das Thema Lautstärke nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern diesem Bereich sehr intensiv nachgehen. Aktuell haben wir nun unsere bisherige Teststation auf ein weiteres aktuelles Gerät aus dem Hause ulteeaudiotechnik erweitert und zwar in Form des neuen DAASUSB, welches zudem auf unsere Bedürfnisse auch noch mit einer Subsonic-Funktion erweitert wurde.

Das kalibrierte Gerät erlaubt es uns Messungen im Bereich dB(A) und sone vorzunehmen und die Messresultate geben wir, wie üblich, normiert an, was 1 Meter Abstand entspricht. Die Spektralanalysen erlauben zudem einen Eindruck des Lüfterverhaltens der einzelnen Testkandidaten.

Bild: Enigma DAASUSB


Hört man den Namen Arctic Cooling, verbinden viele Anwender wirlich leise, dennoch gute Kühlleistung mit diesen Produkten. Wir schnitten in vorangegangenen Kapiteln bereits deutlich an, dass man in manchen Fällen vielleicht auch mit Abstrichen rechnen muss. Genau im Falle der PowerColor HD 4730 haben wir es mit einem sehr preisbewussten Mainstream-Produkt zu tun. Die HD 4730 ist zudem auf den OEM-Markt ausgerichtet und darf in Komplett-Systemen schlicht nicht versagen.

Von daher wunderete es uns weniger, dass wir es nicht – wie von PowerColor in einer inoffiziellen Präsentation beschrieben – mit einer auf Silent getrimmten Kühllösung zu tun hatten. Allerdings richtig laut, war die Darbietung dann auch nicht.

Bild: PowerColor ATI Radeon HD 4730: Zahnloser, durstiger Tiger
Messungen Idle-Betrieb


Der Lüfter in diesem Kühlkonstrukt wird nicht gepulst, dennoch aber über Spannung mittels Firmware des Grafikboards geregelt. Wie die genauen Schwellen hier gesetzt wurden, können wir aktuell nicht beurteilen. Es stellte sich aber heraus, dass wenn man die Karte nur lange genug im Idle-Mode beließ, dass bei Erreichen gewisser Temperaturen die Drehzahl auch schon im Idle-Mode anstieg.

Nichts desto trotz sind die angetroffenen 19,8 dB(A) und vermessenen 1,41 sone (1 Meter Abstand) durchaus akzeptabel. Silent ist das nicht, störend aber auch nicht.

Im Last-Betrieb – sei es nun unter Spielen oder unter Furmark – erreichten wir Lüfterspannungen im Bereich von knapp über 9 Volt. Hier lagen wir nie wirklich weit zwischen Praxis und synthetischer Betrachtung auseinander.

Bild: PowerColor ATI Radeon HD 4730: Zahnloser, durstiger Tiger
Messungen Last: Spiele


Mit knapp 25 dB(A) ist nun nicht mehr wirklich von lautlos zu sprechen. Der Lüfter wird deutlich wahrnehmbar, ließ sich aus allen anderen Komponenten des Silent-Systems heraushören, erschien dabei subjektiv aber nicht aufdringlich.

Bild: PowerColor ATI Radeon HD 4730: Zahnloser, durstiger Tiger
Messungen Last: Furmark


Ein wirklich deutlicher Unterschied zum Spiele-Verhalten ließ sich dann auch unter Furmark, trotz knappen 1 dB(A) mehr, nicht mehr heraushören. Man wurde subjektiv hier und dort eben nur noch einmal klarer auf das Vorhandensein des Lüfters hingewiesen. Die PowerColor HD 4730 scheidet für ein wirkliches Silent-System damit absolut aus.