Hexa-Core für alle! - AMD Phenom II X6 im Test

Prozessoren | 27.04.2010, 06:01

Intro


Nach dem Start von Intels Gulftown blickt man nun wieder auf AMD und ihren Hexa-Core-Ableger mit dem Codenamen Thuban. Dabei ist es nicht nur die Anzahl der Kerne, die das Interesse der Leute geweckt hat, sondern auch der Ausblick auf die Turbo-CORE-Funktion, welcher ähnlich wie Intels Turbo Modus den Takt bei Bedarf anhebt und so der CPU zu noch mehr Leistung verhilft.

Doch nicht nur die neue CPU ist von Interesse, auch in das neue Stepping E0 setzen die Anwender eine gewisse Hoffnung. Das liegt vor allem an den Gerüchten, die bereits bekannte Prozessoren mit geringerer Verlustleistung versprechen.

Bild: Hexa-Core für alle! – AMD Phenom II X6 im Test

Die wichtigste Frage, die sich heute stellt, ist jedoch wo sich die Thubans von der Leistung her einordnen. Der angekündigte Preis von 295 US-Dollar für den X6 1090T ist eine echte Kampfansage an Intel, welche in dieser Preisklasse einen Intel Core i7 860 angesiedelt haben. Der 1055T soll sogar für unter 200 US-Dollar zu haben sein und misst sich daher preislich mit einem Core i5 750.

Doch reicht die Leistung der neuen AMD-Prozessoren um mit den Konkurrenten aus dem Hause Intel mitzuhalten? Welche Auswirkungen hat die Turbo-CORE-Funktion? Dies sind nur zwei der Fragen, welche wir mit dem heutigen Artikel klären wollen.

Ein Dank geht an AMD für die Bereitstellung des Testmusters.