ASUS ROG Matrix 5870 - mehr als nur eine Grafikkarte

Grafikkarten | 15.06.2010, 17:53 | Seite 9

Spannungen und Taktraten



Taktraten und Spannungen – So misst HT4U.net Ein Bestandteil unserer Artikel sind schon seit langem die Überprüfungen von Spannungen – im Falle von Grafikkarten die Spannungen von GPU und von Speicher. Entgegen mancher Meinung, dass hier Monitoringtools zum Einsatz kommen, messen wir diese Spannungen aber direkt am Testobjekt nach.

Neben punktgenauen Hirschmann-Messspitzen, verwenden wir dabei teils unterschiedlich Apparaturen. Hauptsächlich setzen wir hier auf eine Messstation von Voltcraft, mit integriertem Multimeter, welche auf den Namen MS-9160 hört. Das von Voltcraft – Conrads Hausmarke – gelabelte Gerät stammt eigentlich vom chinesischen Hersteller Metex, wie auch das von uns häufig eingesetzte Voltcraft M-3890DT Voltmeter.

Bild: Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X: weltweit erste overclocked HD5870 mit eigenem Kühler
Voltcraft MS 9160 Messstation


Beide Gerätschaften wurden auf den sechsstelligen Voltmetereinschub eines kalibrierten Hewlett-Packard HP5328B und einem kalibrierten BBC MA5D Voltmeter abgeglichen – die Messwerte unserer Geräte waren danach in den fär uns relevanten Messbereichen auf zwei Nachkommastellen mit denen der Referenzen identisch.

Die Geräte verfügen über eine USB-Schnittstelle und mit der Software USBView, welche viele Anwender aus unseren Artikeln bereits kennen, ist es uns möglich die Messungen anhaltend aufzuzeichnen und grafisch darzustellen.

Bild: Sapphire Radeon HD5870 Vapor-X: weltweit erste overclocked HD5870 mit eigenem Kühler

Voltcraft Aufzeichnungssoftware USBView


Bild: ASUS ROG Matrix 5870 – mehr als nur eine Grafikkarte

Taktraten ASUS ROG Matrix 5870 mit ATI-Default-Treiber



Taktraten / Spannungen Taktraten GPU / Speicher (MHz) Spannungen GPU / Speicher (Volt)
Lastfreier Betrieb 157 / 300 1,043 / 1,657 Volt
Blu-ray-Wiedergabe 400 / 800 1,092 / 1,653 Volt
Multi-Monitor-Betrieb 400 / 1200 1,093 / 1,652 Volt
ATI-Tool-Last 894 / 1200 1,181 / 1,639 Volt
Furmark-Last 894 / 1200 1,168 / 1,627 Volt


ASUS geht mit seinem Board-Design von Hause aus gleich höher zu Werke, als andere Vertreter mit einer solchen GPU. Die "optimierten" Spannungen dürften sich durchaus auch auf die Leistungsaufnahme auswirken. Dazu später mehr.

Bild: ASUS ROG Matrix 5870 – mehr als nur eine Grafikkarte
Bild: ASUS ROG Matrix 5870 – mehr als nur eine Grafikkarte
Spannungen Idle und Last RAM (ATI-Tool) – ins Bild klicken für größere Darstellung
Spannungen Idle und Last GPU (ATI-Tool) – ins Bild klicken für größere Darstellung