Corsair Flash Voyager GTR - Gelber Blitz?

Storage & Speicher | 18.07.2010, 21:03

Intro



Wir haben inzwischen USB-Sticks aller Gattungen auf Performance und Werbeversprechungen geprüft. Es finden sich nur noch selten Neuankündigungen mit Besonderheiten. Abermals ist es Corsair, die eine neue High-End-USB-Stick-Serie in den Markt senden. Was denn letztlich von den neuen Flash Voyager GTRs zu halten ist, wollen wir heute klären.

Inzwischen ist es sehr ruhig im Markt der USB-Sticks geworden. Nachdem die Schlachten um SLC- und MLC-Varianten in den letzten Jahren zu Gunsten der MLC-Versionen aus Preisgründen entschieden wurden, balgten sich zu Beginn noch jede Menge Neuankündigungen auf diesem Segment. Doch nach einer Weile wurde es auch dort still. Die Hersteller entschieden sich lieber kleine Brötchen zu backen als mit höchster Performance in der Öffentlichkeit zu werben.

Die schnellsten USB-Sticks hatten wir bereits im letzten Jahr gekürt, inklusive Crash-Test zur Kontrolle von Marketing-Versprechen. Und seit November 2009 geschah praktisch nichts mehr auf diesem Markt. Die einzig wirklich neue Ankündigung stammte von Corsair, welche ihre neuen Flash-Voyager-GTR-Modelle in Aussicht stellten.

Bild: Corsair Flash Voyager GTR – Gelber Blitz?

Im März durften wir diese dann auf der CeBIT erstmals sehen, inzwischen sind die neuen Corsair-Sticks im Markt vertreten. Corsair hat dabei die Kleidung gewechselt und zusätzlich den Namen um ein "R" ergänzt.

So wurde aus einem roten Farbakzent nun ein gelber Farbakzent und aus Flash Voyager GT wurde nun Flash Voyager GTR. Corsair verspricht bei dieser Serie allerdings auch Top-Performance.

Die üblichen Besonderheiten eines Flash-Voyager-Sticks bleiben dabei natürlich erhalten: Stoss-Sicherheit durch die typische Corsair-Gummierung, wie auch Wasserabweisung aus gleichen Gründen. Bleibt es für uns nur noch zu ergründen, wo sich die neue GTR-Serie der Flash-Voyager eingruppieren lässt – und das werden wir heute herausfinden.