Höchst giftig: Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher

Grafikkarten | 28.05.2010, 16:34 | Seite 6

Layout: Inside



Bild: Höchst giftig: Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher
Für eine vergrößerte Darstellung ins Bild klicken


Reguläre Radeon-HD-5870-Grafikkarten auf Basis des Referenz-Designs arbeiten mit einer Zwei-Phasen-Spannungsversorgung beim Speicher und einer Vier-Phasen-Wandlung bei der GPU. Sapphire hat durch die Design-Änderungen lediglich auf eine Phase beim Speicher und vier bei der GPU gesetzt.

Bild: Höchst giftig: Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher
Bild: Höchst giftig: Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher
Wandleraufbau Vorderseite Wandleraufbau Rückseite


Der Steuerchip der Wandlung stammt auch bei dieser Sapphire-Karte wieder aus dem Hause uPi-Semiconductor. Zur Stromversorgung kommt ein 8-Pin- und ein 6-Pin-Stromanschluss daher. Das erlaubt dem Board eine maximale Leistungsaufnahme von 300 Watt, was wohl dem größeren Hauptspeicher und der Übertaktung geschuldet wird.

Bild: Höchst giftig: Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher

Beim Kühler setzt Sapphire auf sein schon vor Monaten entwickeltes Modell mit Vapor-Chamber und zusätzlichen Kupfer-Heatpipes.

Bild: Höchst giftig: Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher
Bild: Höchst giftig: Sapphire HD 5870 Toxic mit 2 GByte Hauptspeicher
Vapor-X-Technik 3 Kupfer-Heatpipes