Sapphire Radeon HD 6850 - Leisetreter im Test

Grafikkarten | 15.11.2010, 13:56
Schon zur offiziellen Vorstellung der Radeon-HD-6800-Serie lag uns eine Sapphire Radeon HD 6850 vor, doch leider verfügte das Muster über eine zu große Anzahl an Shader-Prozessoren. Ein simpler BIOS-Flash sollte laut Sapphire nicht funktionieren. Aus diesem Grund hat der Hersteller uns nun ein neues, korrektes Muster zur Verfügung gestellt.

Intro



Sapphires Radeon HD 6850 hatten wir bereits zur offiziellen Vorstellung der AMD Radeon-HD-6800-Familie vorstellen dürfen. Wie sich allerdings erst am Tag der Vorstellung herausstellte, war diese Sapphire-Grafikkarte mit 1120 Shader-Prozessoren ausgestattet und nicht mit 960 Einheiten, wie dies für eine HD-6850-Grafikkarte vorgesehen ist. Dies hat in der Theorie natürlich nicht nur Auswirkungen auf die Benchmarks, sondern ebenfalls auf Leistungsaufnahme, Lautstärke und Temperaturverhalten.

Bild: Sapphire Radeon HD 6850 – Leisetreter im Test

Inzwischen haben wir bereits eine komplette Nachbetrachtung zur Radeon-HD-6800-Familie präsentiert und zusätzlich die XFX Radeon HD 6850 Black Edition, sowie die PowerColor Radeon PCS+ 6850 vorgestellt – eine korrekte Neubetrachtung der Sapphire Radeon HD 6850 blieben wir bislang schuldig.

Dies soll sich mit dem heutigen Artikel natürlich ändern. Da es laut Hersteller wohl nicht möglich war den Umstand der zu hohen Shader-Einheiten mittels simplen BIOS-Flash zu ändern, schickte uns Sapphire ein offizielles Muster der HD 6850, welches für den Handel bestimmt ist.

Dieses haben wir auf den eingangs beschriebenen Testfeldern genau unter die Lupe genommen – teils mit Überraschungen. Ob die Unterschiede nun letzten Endes auf eine neue Firmware oder Chip-Unterschiede zurück zu führen sind, das bleibt dahin gestellt. Aber wir möchten auch nicht zu viel vorweg nehmen.

Sapphires neuer Testkandidat wird sich gegen AMDs Referenz-Grafikkarte behaupten müssen, ebenso wie gegen die XFX HD 6850 BE und die PowerColor PCS+ 6850. Zusätzlich tritt die versammelte Prominenz mit Namen GeForce GTX 460 als Vergleichsreferenz an – dies ist schließlich der auserkorene Gegner einer Radeon HD 6850.