AMD FX-8150 - Bulldozer im ausführlichen Test

Prozessoren | 12.10.2011, 06:01 | Seite 43

Colin McRae: Dirt 3


Infos zum Benchmark Ebenfalls mit von der Partie ist der Rally-Spiel "Colin McRae: Dirt 3" aus Dezember 2010. Das Besondere an Dirt 3 ist dabei der integrierte Benchmark. Bei diesem können bis zu acht Autos auf einer Strecke ein Rennen austragen. In der Tat handelt es sich dabei um ein richtiges Rennen, denn dank KI ist der Ausgang vollkommen offen.

Da wir hier die Prozessor-Leistung im Fokus haben, testen wir das Rennspiel mit acht Wagen. Aufgrund der bereits beschriebenen KI kommt es somit zu deutlichen Unterschieden im Ablauf, weshalb wir die Benchmark-Sequenz "Monaco" dreimal ablaufen lassen und anschließend den Mittelwert aus den erzielten Ergebnissen bilden.



Dirt 3 testen wir unter DirectX 11, einmal bei einer Auflösung von 800x600 und hohen Details sowie einmal bei 1680x1050 und ebenfalls hohen Details.



800x600 HQ
Colin McRae: Dirt 3
800 x 600 [Kein AA/Kein AF]
Intel Core i7 990X
[3,46 GHz, 6 Kerne, HTT, Turbo]
164,1
Intel Core i7 2600K
[3,4 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
161,6
Intel Core i5 2500K
[3,3 GHz, 4 Kerne, Turbo]
158,3
Intel Core i5 2300
[2,8 GHz, 4 Kerne, Turbo]
144,5
Intel Core i7 965
[3,20 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
140,2
Intel Core i7 870
[2,93 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
137,1
Intel Core i7 860
[2,80 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
134,8
Intel Core i7 930
[2,80 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
126,0
AMD FX-8150
[3,6 GHz, 4 Module, CMT, Turbo]
117,9
AMD Phenom II X6 1100T
[3,3 GHz, 6 Kerne, Turbo]
115,8
AMD Phenom II X4 965
[3,4 GHz, 4 Kerne]
114,8
AMD Phenom II X4 970
[3,5 GHz, 4 Kerne]
114,6
AMD Phenom II X4 980
[3,7 GHz, 4 Kerne]
114,2
AMD Phenom II X6 1090T
[3,2 GHz, 6 Kerne, Turbo]
114,0
AMD Phenom II X4 975
[3,6 GHz, 4 Kerne]
112,2
AMD Phenom II X6 1055T
[2,8 GHz, 6 Kerne, Turbo]
109,0
AMD Phenom II X6 1075T
[3,0 GHz, 6 Kerne, Turbo]
108,9
Frames per Second [mehr ist besser]


1680x1050 HQ
Colin McRae: Dirt 3
1680 x 1050 [Kein AA/Kein AF]
Intel Core i7 2600K
[3,4 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
129,4
Intel Core i5 2500K
[3,3 GHz, 4 Kerne, Turbo]
128,8
Intel Core i5 2300
[2,8 GHz, 4 Kerne, Turbo]
126,9
Intel Core i7 870
[2,93 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
123,3
Intel Core i7 965
[3,20 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
120,2
Intel Core i7 860
[2,80 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
120,1
Intel Core i7 990X
[3,46 GHz, 6 Kerne, HTT, Turbo]
119,6
Intel Core i7 930
[2,80 GHz, 4 Kerne, HTT, Turbo]
116,0
AMD FX-8150
[3,6 GHz, 4 Module, CMT, Turbo]
114,1
AMD Phenom II X4 980
[3,7 GHz, 4 Kerne]
109,9
AMD Phenom II X4 970
[3,5 GHz, 4 Kerne]
108,8
AMD Phenom II X6 1100T
[3,3 GHz, 6 Kerne, Turbo]
107,3
AMD Phenom II X4 975
[3,6 GHz, 4 Kerne]
106,9
AMD Phenom II X6 1090T
[3,2 GHz, 6 Kerne, Turbo]
106,3
AMD Phenom II X6 1075T
[3,0 GHz, 6 Kerne, Turbo]
105,9
AMD Phenom II X4 965
[3,4 GHz, 4 Kerne]
105,4
AMD Phenom II X6 1055T
[2,8 GHz, 6 Kerne, Turbo]
103,0
Frames per Second [mehr ist besser]

Wie schon zuvor macht der FX-8150 auch unter Dirt 3 keine besonders gute Figur. Obwohl das Spiel nagelneu ist und von AMD häufig für Werbezwecke verwendet wird, kann der FX-8150 auch hier keine Akzente setzen.


 

Inhalt dieses Testberichtes