AMD FX-6100 und FX-4100 im Test

Prozessoren | 30.10.2011, 13:21 | Seite 4

Vorstellung der Prozessoren


Spezifikationen


Sowohl beim AMD FX-6100 als auch beim AMD FX-4100 handelt es sich um kleine Verwandte des AMD FX-8150 auf Basis der Bulldozer-Architektur, welchen wir im Launch-Artikel zum Start der Scorpius-Plattform und der neuen Architektur bereits vorgestellt haben. Somit besitzen natürlich auch der FX-6100 und der FX-4100 dessen typischen Kenndaten.

Bild: AMD FX-6100 und FX-4100 im Test
AMD FX-6100 und FX-4100 samt leichtem Aluminium-Boxed-Kühler


Allerdings müssen die beiden Testkandidaten im Vergleich zum Topmodell FX-8150 zahlreiche Einschnitte verkraften. Während der FX-8150 vier Module besitzt, verwendet der FX-6100 nur drei und der FX-4100 kann gar nur auf zwei Module zurückgreifen. Auch bei den Taktfrequenzen müssen die beiden kleineren Ableger etwas zurückstecken. Dafür stuft AMD sie jedoch nur mit einer Thermal Design Power (TDP) von 95 Watt ein. Auf dem Papier sollten sie also deutlich sparsamer rechnen als der FX-8150 mit einer TDP von 125 Watt. Dies zeigt sich im Übrigen auch beim Kühler. Wie in Bild zu sehen, verwendet AMD für die 95-Watt-Versionen einen leichten Aluminium-Kühler mit Kupferkern, aber ohne Heatpipes. Damit sind die wesentlichen Unterschiede jedoch auch schon aufgezählt, wie die nachfolgende Tabelle unterstreicht.

ModellFX-4100FX-6100FX-8150
Takt [GHz]3,63,33,6
Turbo-Takt [GHz]3,7 / 3,83,6 / 3,93,9 / 4,2
Module234
Core MultithreadingJaJaJa
L2-Cache pro Modul [MByte]222
L3-Cache [MByte]888
NB-Takt [GHz]2,02,02,2
DDR3-TaktDDR3-1866DDR3-1866DDR3-1866
Transistoren [Mrd.]1,21,21,2
Größe [mm²]315315315
TDP [Watt]9595125
Preis [US-Dollar]115165245
Straßenpreis [22.10.2011, Euro]96146213