Ist AMD Bulldozer als Spiele-Prozessor besser als sein Ruf?

AMD FX-8150 Performance-Test - 3D-Benchmarks für Bulldozer

Prozessoren | 27.11.2011, 15:24
AMD pries die FX-CPU-Serie als Enthusiasten-Prozessoren für Spiele-Fans an. Die Artikel zur offiziellen Vorstellung waren diesbezüglich dann aber eher vernichtend, denn gerade in dieser Disziplin scheint der Bulldozer alles andere als das "Gelbe vom Ei" zu sein. Doch stimmt das wirklich – oder waren es eben schlicht nur die falschen Benchmarks? Dieser Test wird schonungslos Antworten geben.

Intro


Im Oktober 2011 war es endlich so weit. Nach vielen Jahren Entwicklungsdauer präsentierte AMD seine neue CPU-Architektur "Bulldozer". Im Handel ist er unter der Reihe der AMD-FX-Prozessoren zu finden. Doch schon zum Start bäckt AMD kleine Brötchen, denn das Top-Modell AMD FX-8150 soll lediglich 249 US-Dollar kosten – 226 Euro nach aktuellen Preislistungen und sich nach AMDs Presseinformationen lediglich mit einem Intel Core i5-2500K messen. Die schnellste aktuelle AMD-Desktop-CPU fordert damit lediglich einen rund 180-Euro-teueren Prozessor heraus.

AMD hatte die Bulldozer-Serie allerdings vor dem offiziellen Start als Enthusiasten-Plattform für den Desktop angekündigt – insbesondere für Spieler. Das Resultat nach dem Launch war ernüchternd. Das Gros der Tests zeigte, dass die Bulldozer-Architektur in Spielen nicht im Ansatz konkurrenzfähig ist. Die Enthusiasten-Plattform bietet sich für Spieler also überhaupt nicht an.

Bild: AMD FX-8150 Performance-Test – 3D-Benchmarks für Bulldozer

Bei der Mehrzahl von Prozessor-Tests werden jedoch Vergleiche gewählt, welche die CPU-Performance aufzeigen sollen. Doch gerade hier eigenen sich die meisten Spielen unter Alltagsbedingungen nur eingeschränkt als CPU-Test. Darum werden bei Spielen häufig spezielle Titel oder Szenarien gewählt, welche eben die Grafikkarte als limitierenden Faktor ausschließen und damit die CPU-Leistung in den Vordergrund rücken. Dieser Schritt ist prinzipiell auch der richtige Weg, besteht der Auftrag des Fachredakteurs doch auch darin die Leistungsfähigkeit des Test-Produktes zu beurteilen.

Es drängt sich damit allerdings die Frage auf, ob AMDs FX-CPUs in Spielen wirklich so schlecht sind wie der Ruf, welcher durch die Foren hallt. Aus diesem Grund machen wir uns heute auf, diese Frage mit Hilfe des AMD FX-8150, zu klären, dabei dann aber im weniger typischen CPU-3D-Parcours, sondern mehr im typischen GPU-3D-Parcours von HT4U.net.