Radeon-HD-6000-Serie komplett

AMD Radeon HD 6670 und 6570 im Test

Grafikkarten | 19.04.2011, 06:01
Die preiswerte AMD Radeon HD 6670 und HD 6570 zielen in das Preis orientierte Segment ab und sollen dort Akzente setzen ohne die Geldbörse zu sehr zu beanspruchen. Zahlreiche Freiheiten bei der verbauten Technik erfordern allerdings ein wachsames Auge beim Kauf einzelner Grafikkarten. Dieser Test vermittelt einen passenden Überblick im Vergleich zu über 30 weiteren Grafikkarten.

Intro



AMD präsentiert offiziell drei neue Grafikkarten für den Desktop-Markt: Die AMD Radeon HD 6450, die Radeon HD 6570 und die Radeon HD 6670. Zur Radeon HD 6450 hatten wir bereits vor wenigen Tagen unseren ausführlichen Test-Artikel präsentiert veröffentlicht.

Bild: AMD Radeon HD 6670 und 6570 im Test

AMD rundet das Produkt-Portfolio nach unten ab und bedient nun auch das Einsteigersegment mit Radeon-HD-6000-Karten. Anders als von der Radeon-HD-5000-Serie gewohnt, hat AMD die Radeon HD 6670 und Radeon HD 6570 aber schon vor Monaten im Hintergrund in den OEM-Bereich entlassen, doch stellt sie erst heute dem Endkunden offiziell vor. Ein eigenartiger Weg, wie wir meinen, begründet angeblich daraus, dass die Nachfrage nach den kleinen HD-5000-Modellen bislang noch übergroß gewesen sei. Man könnte hier auch ein gezieltes Zurückhalten hinein interpretieren, um einen Abverkauf von Lagerbeständen zu sichern.

In unserem Artikel testen wir die AMD Radeon HD 6570 und HD 6670. Die zuletzt genannte Grafikkarte ist von der Nomenklatur her der Nachfolger der Radeon HD 5670 und erstere stellt den Nachfolger der Radeon HD 5570 dar. Dabei sprechen wir eigentlich von Grafikkarten, welche einmal den Einstieg in den 3D-Spiele-Bereich ermöglicht hatten – die Radeon HD 5670 dabei seinerzeit mit wirklichen Ambitionen.

Eckdaten der Radeon HD 6670



Eckdaten/ Lieferumfang AMD Radeon HD 6670
Chipsatz AMD Radeon HD 6670
Taktraten GPU 800 MHZ
Taktraten Shader 800 MHZ
Taktraten Speicher 1000 MHz
Hauptspeicher 1024 MByte
Besonderheiten Komplette PCB- und Kühlerneuentwicklung, übertaktet
Monitoranschlüsse I/O-Shield 1 x DVI, 1 x DisplayPort, 1 x Analog
- -
Maße und Gewicht:
Bild: Gigabyte GV-R585OC-1GD – übertaktete Radeon HD 5850
Gewicht 243 Gramm
Länge PCB (inkl. Slotblech) 17 cm
Höhe PCB (ab Slotblech) 8,5 cm
Tiefe Board mit Kühler Dual-Slot-Design
  Bei Amazon bestellen*



Die neuen Modelle versprechen trotz günstigem Preis eine gesteigerte Performance – genau das macht sie attraktiv. AMD stellte uns zum Test allerdings nur eine Radeon HD 6670 mit GDDR5-Speicher zur Verfügung. Da das schnellste HD-6570-Modell ebenfalls mit diesem Speicher ausgerüstet sein soll und sich lediglich bei den Taktraten geringfügig unterscheidet, ist es der Presse möglich dieses zu emulieren. Die aber vermutlich etwas häufiger erscheinenden Versionen der HD 6570 mit DDR3-Speicher bleiben wir unterdessen schuldig.