XFX Radeon HD 6870 2 GByte: Lohnt sich mehr Grafikspeicher?

Grafikkarten | 18.09.2011, 13:51
Hatte AMD die Radeon HD 6950 zu Beginn gleich mit 2 GByte Hauptspeicher ins Rennen geschickt, blieb der kleineren HD 6870 erst einmal nur Zugriff auf 1 GByte GDDR5-Speicher. Inzwischen ist es den Boardpartnern freigestellt auch Varianten mit größerem Hauptspeicher anzubieten. Mit der XFX Radeon HD 6870 2 GByte liegt uns eine entsprechende Grafikkarte vor. Wir wollen heute anhand unserer Benchmarks prüfen, ob der Aufpreis für den größeren Speicher bei einer Radeon HD 6870 gerechtfertigt ist.

Intro


Zum Start der AMD Radeon HD 6950 stellten AMD und seine Boardpartner dieses Produkt erst einmal mit 2 GByte Hauptspeicher vor. Erst einige Zeit später und auch aus Kostengründen, lieferte AMD dann diese Modellversion mit dem kleineren Hauptspeicher von 1 GByte hinterher.

Bild: XFX Radeon HD 6870 2 GByte: Lohnt sich mehr Grafikspeicher?

Dagegen musste das kleinere Modell – Radeon HD 6870 – von Beginn an mit einer Speichergröße von 1 GByte zurecht kommen. Nun scheint der Zeitpunkt gekommen, ab welchem die Boardpartner auch die Option ergreifen können, Radeon-HD-6870-Modelle mit größerem Hauptspeicher anbieten zu können. Ein erster Vertreter dieser Gattung hat unser Labor in Form der XFX Radeon HD 6870 2 GByte erreicht.

Da wir aktuell noch auf ein Firmware-Update seitens XFX zur Beseitigung von Unstimmigkeiten bei der Lüftersteuerung warten, wollen wir im heutigen Test erst einmal die Vorteile des größeren Hauptspeichers im Vergleich zur Referenz mit 1 GByte untersuchen.

In der Vergangenheit konnten wir bei Hauptspeichervergleichen auf leistungsschwächeren GPUs zumeist feststellen und attestieren, dass die höhere Investition sich nicht rechtfertigen lässt. Im Vergleich der Radeon HD 6950 2 GB vs. 1 GB konnten wir ebenfalls feststellen, dass sich die Grafikkarte mit dem kleineren GDDR5-Speicher in vielen Fällen leicht performanter zeigte. Letzteres haben wir auf den höheren Verwaltungsaufwand beim Speichercontroller zurückgeführt.

Wie sich nun die Radeon HD 6870 mit 2 GByte Hauptspeicher verhalten wird, ist also eine spannende Frage, welche wir auf den folgenden Benchmark-Seiten klären werden.