Cooler Master Vortex Plus - Downblower ächzt im Testparcours

Gehäuse & Kühlung | 12.01.2011, 19:37 | Seite 8

Temperaturen: Intel Core i7 870



Die angegebenen Temperaturwerte wurden mittels der Sensoren im Prozessor ermittelt. Beim Testen wird gewartet bis sich ein stabiler Temperaturwert eingependelt hat. HandBrake wird einmal mit dem Codieren eines großen Videos beauftragt, so dass sich ein konstanter Wert einpendelt. Die Spiele-Demos werden jeweils mehrmals hintereinander laufen gelassen, so dass sich ein verwertbarer Wert einstellt. Die angegebenen Temperaturen entsprechen den ermittelten Spitzenwerten.

Idle: Windows Desktop

Temperaturen Intel Core i7 870
Idle: Windows Desktop
Scythe Mugen 2
40,0
Intel boxed Kühler
33,0
Scythe Yasya (low)
30,0
Cooler Master Hyper TX3
30,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
29,0
Cooler Master Vortex Plus
28,0
Scythe Ninja 3 (low)
27,0
Scythe Ninja 3 (high)
25,0
Scythe Yasya (high)
24,0
Grad Celsius


Simulierte Vollast: Core2MaxPerf

Temperaturen Intel Core i7 870
Simulierte Volllast: Core2MaxPerf
Intel boxed Kühler
81,0
Scythe Mugen 2
75,0
Cooler Master Hyper TX3
74,0
Cooler Master Vortex Plus
74,0
Scythe Yasya (low)
71,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
70,0
Scythe Ninja 3 (low)
67,0
Scythe Ninja 3 (high)
55,0
Scythe Yasya (high)
52,0
Grad Celsius


Last: Videoencoding

Temperaturen Intel Core i7 870
Videoencoding: HandBrake
Intel boxed Kühler
81,0
Scythe Mugen 2
75,0
Cooler Master Vortex Plus
74,0
Cooler Master Hyper TX3
73,0
Scythe Yasya (low)
69,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
67,0
Scythe Ninja 3 (low)
65,0
Scythe Ninja 3 (high)
53,0
Scythe Yasya (high)
51,0
Grad Celsius


In den drei wesentlichen Lastzuständen schlägt sich der Vortex Plus wacker und muss sich nur den Schwergewichten Yasya und Ninja 3 aus dem Hause Scythe, sowie dem Hyper 212 geschlagen geben. Gleichauf mit dem Hyper TX3 kann der Intel Boxed Kühler deutlich geschlagen werden.

Last: Spiele

Temperaturen Intel Core i7 870
Colin McRae DiRT 2
Intel boxed Kühler
66,0
Scythe Mugen 2
60,0
Cooler Master Vortex Plus
54,0
Cooler Master Hyper TX3
49,0
Scythe Yasya (low)
45,0
Scythe Ninja 3 (low)
43,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
43,0
Scythe Ninja 3 (high)
39,0
Scythe Yasya (high)
36,0
Grad Celsius


Temperaturen Intel Core i7 870
Far Cry 2
Scythe Mugen 2
55,0
Intel boxed Kühler
52,0
Cooler Master Vortex Plus
47,0
Scythe Ninja 3 (low)
40,0
Cooler Master Hyper TX3
40,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
39,0
Scythe Yasya (low)
37,0
Scythe Ninja 3 (high)
34,0
Scythe Yasya (high)
33,0
Grad Celsius


Temperaturen Intel Core i7 870
S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat
Intel boxed Kühler
70,0
Scythe Mugen 2
70,0
Cooler Master Vortex Plus
56,0
Cooler Master Hyper TX3
52,0
Scythe Ninja 3 (low)
47,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
46,0
Scythe Yasya (low)
45,0
Scythe Ninja 3 (high)
42,0
Scythe Yasya (high)
40,0
Grad Celsius


Bei unseren Spiele-Benchmarks dreht sich das Blatt jedoch und der Testkandidat kann sich nur noch vor Intels hauseigenen Kühler sowie den Mugen 2 setzen. Selbst der Hyper TX3 schlägt den Vortex Plus nun recht deutlich.