Cooler Master Vortex Plus - Downblower ächzt im Testparcours

Gehäuse & Kühlung | 12.01.2011, 19:37 | Seite 9

Temperaturen: AMD Phenom II X4 965



Ein von uns in der Vergangenheit schon häufig angesprochenes Problem hinsichtlich des Auslesen der Temperaturdioden von aktuellen AMD-Prozessoren, müssen wir hier noch einmal vorweg schicken. In vielen Fällen sind die übermittelten Werte der digitalen Temperatursensoren im Prozessor falsch – nur in den wenigsten Fällen erhält man brauchbare Werte überliefert. Damit kämpfen wir schon seit langem in unseren Prozessortests, da meist viel zu niedrige und wenig realistische Werte ermittelt werden.

Im Falle unseres hier eingesetzten Testmuster scheinen wir etwas mehr Glück zu haben. Die aufgezeichneten Werte im lastfreien Betrieb, aber auch unter den einzelnen Lasttests erscheinen plausibel. Ein unmittelbarer Vergleich des Lesers mit einer AMD-CPU dürfte aber leider nur in den wenigsten Fällen möglich sein. Sollte man sich also als Besitzer eines solchen AMD-Prozessors darüber wundern, dass man selbst im System doch deutlich niedrigere CPU-Temperaturen aufzeichnet, so könnte dies an den zuvor gelieferten Informationen liegen.

Idle: Windows Desktop

Temperaturen AMD Phenom II X4 965
Idle: Windows Desktop
Cooler Master Vortex Plus
31,0
Scythe Mugen 2
30,0
Cooler Master Hyper TX3
30,0
Scythe Ninja 3 (low)
29,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
29,0
Scythe Ninja 3 (high)
26,0
Scythe Yasya (low)
24,0
Scythe Yasya (high)
24,0
Grad Celsius


Simulierte Vollast: Core2MaxPerf

Temperaturen AMD Phenom II X4 965
VollastSimulierte Volllast: Core2MaxPerf
Cooler Master Vortex Plus
62,0
Cooler Master Hyper TX3
54,0
Scythe Ninja 3 (low)
51,0
Scythe Mugen 2
50,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
49,0
Scythe Ninja 3 (high)
47,0
Scythe Yasya (low)
45,0
Scythe Yasya (high)
43,0
Grad Celsius


Last: Videoencoding

Temperaturen AMD Phenom II X4 965
Videoencoding: HandBrake
Cooler Master Vortex Plus
55,0
Cooler Master Hyper TX3
49,0
Scythe Mugen 2
48,0
Scythe Ninja 3 (low)
46,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
46,0
Scythe Ninja 3 (high)
44,0
Scythe Yasya (low)
41,0
Scythe Yasya (high)
40,0
Grad Celsius


Auf unserem AMD-System fällt der Proband schließlich komplett ab und rangiert einsam an der Spitze der erreichten Temperaturen. Ist der Abstand im Idle-Zustand noch sehr gering, wächst er unter Volllast und HandBrake schließlich auf einen großen Abstand an.

Last: Spiele

Temperaturen AMD Phenom II X4 965
Colin McRae DiRT 2
Cooler Master Vortex Plus
46,0
Cooler Master Hyper TX3
44,0
Scythe Mugen 2
43,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
41,0
Scythe Ninja 3 (low)
40,0
Scythe Ninja 3 (high)
40,0
Scythe Yasya (low)
35,0
Scythe Yasya (high)
34,0
Grad Celsius


Temperaturen AMD Phenom II X4 965
Far Cry 2
Cooler Master Vortex Plus
42,0
Cooler Master Hyper TX3
40,0
Scythe Mugen 2
39,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
37,0
Scythe Ninja 3 (low)
36,0
Scythe Ninja 3 (high)
34,0
Scythe Yasya (low)
32,0
Scythe Yasya (high)
30,0
Grad Celsius


Temperaturen AMD Phenom II X4 965
S.T.A.L.K.E.R. Call of Pripyat
Cooler Master Vortex Plus
47,0
Cooler Master Hyper TX3
45,0
Scythe Mugen 2
44,0
Cooler Master Hyper 212 Plus
42,0
Scythe Ninja 3 (low)
41,0
Scythe Ninja 3 (high)
40,0
Scythe Yasya (low)
36,0
Scythe Yasya (high)
35,0
Grad Celsius


Unter Spiele-Belastung findet sich der Vortex Plus ebenfalls an letzter Stelle wieder und muss mit durchweg 2 Grad Celsius Abstand zum Hyper TX3 die rote Schlusslaterne tragen. Gegenüber den ausgewachsenen Tower-Kühlern hat der einzige Downblower im AMD-Parcours nicht den Hauch einer Chance.