Overclockers Dream: MSI N580 GTX Lightning im Test

Grafikkarten | 31.03.2011, 14:19
MSI ist inzwischen mit seinen Eigenentwicklungen bei den Grafikprodukten zu einer Größe für sich gewachsen. Immer wieder verblüfft man mit Top-Gamer-Karten, welche teils flüsterleise zu Werke gehen. Aber da gibt es natürlich auch das Entwickler-Team im Hause MSI, welches sich rein auf Enthusiasten-Produkte ausrichtet. Dieses hat mit dem Namen Namen MSI N580 GTX Lightning nun ein neues Kind geboren. Unser Test wird zeigen, wie stark der Blitz wirklich einschlägt, um der Konkurrenz das Fürchten zu lehren.


Intro


Betrachten wir den Grafikkarten-Markt für Endkunden der vergangenen Monate, so fällt MSI immer wieder mit einer Vielfalt an Produkten auf, welche versuchen, sich deutlich vom Mitbewerb abzuheben. Will man nur eine bestimmte Performance zum besten Preis, dann ist man meist überall gut aufgehoben. Hat man aber Sonderwünsche, wird es schwierig. MSI versucht diese Sonderwünsche zu erfüllen – egal ob es sich um flüsterleise gekühlte Grafikkarten oder um Produkte für den Übertakter handelt.

Bild: Overclockers Dream: MSI N580 GTX Lightning im Test

Gerade hier zeigen unsere Artikel doch viele Unterschiede auf. Manches Mal hat man den Eindruck, dass in der Entwicklungsabteilung von MSI zwei verschiedene Teams agieren. Eines mit Fokus auf Overclocker und eines, welches versucht die Bedürfnisse der Silent-Enthusiasten zu stillen. Manches Mal erfüllen die Grafikkarten gar beide Interessen – etwa eine dritte Gruppe? Die MSI N580 GTX Lightning stammt klar aus einer Entwickler-Gruppe von Enthusiasten und vertritt das absolute Highend-Segment.

Die Lightning-Modelle basieren zwar noch auf den GPUs der Grafikchipshersteller, die Boards haben damit aber nicht mehr viel zu tun. Die Namensgebung, angelehnt an Blitz, will vermitteln, dass man es mit einem absoluten High-End-Produkt zu tun hat – sei es bei der Leistung, den Möglichkeiten für Übertakter, aber eben auch beim Preis. Die Lightning-Serien sind wahrlich nichts für 08/15-Anwender.

Auch diese GeForce GTX 580 nur noch vom Namen und der GPU etwas mit der Referenz-Grafikkarte von NVIDIA zu tun – alles andere zeugt von Lust, Liebe und dem Willen, etwas anderes herzustellen. Was sich alles hinter der MSI N580 GTX Lightning verbirgt, wird unser Test klären. Zudem kommt erstmals in einem Test der Twin-Frozr-III-Kühler des Herstellers zum Einsatz. Eine vielversprechende Kombination.

Kurz-Übersicht zum Test: