MSI N570GTX TwinFrozr III Power Edition im Test

Grafikkarten | 15.05.2011, 14:26
Auf der diesjährigen CeBIT zeigte MSI seinen neuen Twin-Frozr-III-Kühler auf verschiedensten Grafikkarten. Natürlich war es nur eine Frage der Zeit, wann der Hersteller auch bei seinen neuen Grafikmodellen auf die neue Kühlergeneration wechselt. Einen Anfang sahen wir mit einem absoluten High-End-Produkt in Form der MSI N580GTX Lightning, nun darf man den Kühler auf einer weiteren Top-Grafikkarte von NVIDIA erblicken – dieses Mal in Form einer GeForce-GTX-570-GPU. Mit höheren Taktraten und als Power Edition gekennzeichnet, lockt die MSI N570GTX TwinFrozr III Power Edition neue Enthusiasten.

Intro


Bereits auf der diesjährigen CeBIT thronten auf vielen, ausgestellten MSI-Grafikkarten der neue "Twin-Frozr-III-Kühler" – eine Weiterentwicklung der bisherigen Version 2. Andere Lüfterblätter, welche für mehr Luftdurchsatz sorgen wollen und auch sonstige – je nach Modell geänderte – Kleinigkeiten, sollen den bisherigen Erfolg fortführen. Erstmals vorstellen durften wir eine Version des TWFR-III-Kühler auf dem absoluten Top-Produkt mit Namen MSI N580GTX Lightning und die Darbietung wusste zu gefallen. Aber man muss natürlich festhalten, dass der Hersteller nicht auf allen Grafikkarten den identischen Kühler einsetzt, sondern diesen auf seine Modell-Variationen anpassen lässt.

Bild: MSI N570GTX TwinFrozr III Power Edition im Test

Nun ist der Hersteller den nächsten Schritt gegangen. Eine bereits vorhandene Grafikkarte wurde überarbeitet und mit dieser neuen Kühlergeneration ausgestattet. Uns präsentiert sich heute die MSI N570GTX TwinFrozr III Power Edition. Neben dem neuen Kühlkonstrukt verfügt die Power Edition zusätzlich über höhere Taktraten und die Option an drei Spannungsschrauben über das Tool MSI Afterburner zu drehen.

Es stellt sich allerdings die Frage, ob es MSI mit dem neuen Kühler gelungen ist, eine NVIDIA GeForce GTX 570, welche doch im High-End-Bereich des 3D-Spielens agiert, auch im Bereich der Lautstärke wirklich in Schach zu halten. MSIs Kühllösungen zählen aktuell zu den besten Umsetzungen am Markt. Doch meckern wir nicht selten über die Feinjustage der Lüftersteuerung.

Neben den bereits erwähnten Features wie höhere Taktraten, hat der Hersteller diesem Produkt zusätzlich noch ein Dual-BIOS spendiert, wobei das Performance-BIOS voreingestellt ist. Alternativ kann auch das Silent BIOS gewählt werden. Das gibt Hoffnung für all die Enthusiasten, welche neben hoher 3D-Performance eine leise, leistungsfähige Grafikkarte wünschen.

Unser Test wird klären, ob MSI das passende Produkt nun im Portfolio hat.