MSI R6950 Twin Frozr II OC - Cayman in neuem Gewand

Grafikkarten | 13.01.2011, 22:00 | Seite 2

Eckdaten und Lieferumfang



Eckdaten/ Lieferumfang MSI R6590 TwinFrozr II OC
Chipsatz AMD Radeon HD 6950
Taktraten GPU 810 MHz
Taktraten Shader 810 MHz
Taktraten Shader 1250 MHz
Hauptspeicher 2048 MByte GDDR5
Besonderheiten Eigenes PCB / eigenes Kühlerdesign / übertaktet
Monitoranschlüsse 2 x DVI
2 x Mini-DisplayPort
1 x HDMI
Maße und Gewicht:
Bild: Gigabyte GV-R585OC-1GD – übertaktete Radeon HD 5850
Gewicht 800 Gramm
Länge PCB (inkl. Slotblech) 24,4 cm
Länge PCB (inkl. Kühler) 25,7 cm
Höhe PCB (ab Slotblech) 12,6 cm
Höhe PCB (ab Slotblech inkl. Kühler) 13,0 cm
- -
Lieferumfang Hardware Quick Install Guide
DVI- auf analog Adapter
2 x Stromadapter 4-Pin-Molex auf 6-Pin
Adapter Mini-DisplayPort auf DisplayPort
CrossFire-Brücke
Lieferumfang Software Treiber- und Tools-CD
Aktueller Straßenpreis (Stand 12.01.2011) ab zirka 300 Euro (noch nicht lieferbar)


Auf dem I/O-Shield behält MSI die AMD-Vorgaben zu den Monitor-Anschlüssen bei und bietet damit natürlich die Option auf AMDs überarbeitete Eyefinity-Technologie. Allerdings, abseits von Anwendern, welche mehrere Monitore anschließen möchten, ist die Anschlussvielfalt auch für jenen Anwender zu loben, welcher eben nur seinen eigenen, einzelnen Monitor anschließen möchte. Und sollte es sich dabei um ein älteres, analoges Modell handeln, dann wird auch dieser nicht enttäuscht. Im Lieferumfang findet sich ein passender Adapter.

Bild: MSI R6950 Twin Frozr II OC – Cayman in neuem Gewand

Ein passender Adapter findet sich aber ebenfalls für einen Mini-DisplayPort, mittels welchem ein vollwertiger DisplayPort-Monitor verbunden werden kann. Damit lässt MSI an diesem Punkt absolut keine Wünsche offen.

Darüber hinaus wird die Decke im Bereich Lieferumfang dann schon wieder dünn. Eine CrossFire-Brücke, ein paar Stromadapter – sinnige Beilagen, aber nichts mit dem man sich vom Wettbewerb abheben könnte. Das gilt auch für die Software-Beilage. Aber das Produkt will sich ja anderweitig von der Konkurrenz abheben und zwar durch das eigene PCB und seine Bauteile, in Verbindung mit dem Twin-Frozr-II-Kühler. Das wiederum dürfte sich auf die Preisgestaltung auswirken.

Aktuell konnten wir diesen Testprobanden in unserer Preissuchmaschine noch nicht als verfügbar ausmachen. Gelistet wird er schon, allerdings zu Preisen zwischen 300 und 330 Euro. Gegenüber den derzeit günstigsten und lieferbaren HD-6950-Produkten würde dies einen satten Preiszuschlag von mindestens 50 Euro bedeuten. Es wird sich zeigen, ob das neue MSI-Podukt tatsächlich derbe Preiszuschläge wert ist.