Boost für alle HD-7950-Besitzer?

AMD Radeon HD 7950 Boost-Edition

Grafikkarten | 18.08.2012, 11:05

Intro



AMDs Marketing beschreitet die nächste Runde und bohrt die Taktraten der Radeon HD 7950 auf und dies über ein simples BIOS-Update. Obgleich es keine Namensänderung geben soll, wollen wir diese HD 7950 im folgenden Test als Boost-Edition bezeichnen, um eine bessere Unterscheidung zu ermöglichen. Unser Test wird aufzeigen, welchen Weg AMD beschreiten musste, um die höheren Taktraten realisieren zu können.

Zwar bestätigt AMD unseren Verdacht nicht, aber das aktuelle Vorgehen von AMDs Marketing spricht eigentlich eine selbsterklärende Sprache. Wenige Tage vor der offiziellen Vorstellung von NVIDIAs GeForce GTX 660 Ti liefert der Hersteller der Presse ein BIOS-Update für die Radeon HD 7950, welches diese nun mit einer Boost-Funktion ausstatten soll und damit natürlich zu mehr Leistung verhelfen soll. Das NDA fällt dann auch noch rechtzeitig vor dem Launch des Konkurrenz-Produktes.

Ein wenig zweifeln darf man vielleicht am eigenen Vertrauen des Herstellers zu seinen 28-nm-Produkten, denn einen ähnlichen Weg beschritt man mit der Vorstellung der HD 7970 GHz-Edition und auch der Radeon HD 7750 hat man höhere Taktraten spendiert. Bislang hat AMD seine Radeon-HD-7800-Serie noch unangetastet gelassen – doch wer weiß.

Bild: AMD Radeon HD 7950 Boost-Edition

Prinzipiell erklärt AMD seine Vorgehensweise mit der inzwischen besseren Chipfertigung beim Auftragshersteller TSMC, welche höhere Taktraten als zu Beginn ermöglicht. Andererseits stellte man uns das BIOS für eine Radeon HD 7950 der ersten Serien zur Verfügung und gleichzeitig soll es die Option geben, dass die Partner ebenfalls BIOS-Updates für ihre Produkte zur Verfügung stellen.

Das BIOS-Update soll die GPU-Taktrate der HD 7950 auf 850 MHz anheben und die Boost-Funktion soll ein Hochtakten bis auf 925 MHz ermöglichen. Prinzipiell kann man auch schlicht davon sprechen, dass die HD 7950 Boost-Edition mit 925 MHz GPU-Takt arbeitet und je nach Auslastung über die Power-Tune-Funktion herunter getaktet wird.

Und so ist es sicherlich recht interessant zu klären, wie AMD diese Umsetzung in der Praxis vorgenommen hat und welche "Nebenwirkungen" das neue BIOS mit sich bringt. Unser Test soll hier Klarheit schaffen.