Möglichkeiten vorab geprüft!

Leistungsvorschau: AMD Radeon HD 7970 GHz-Edition

Grafikkarten | 13.06.2012, 20:00
Sie kommt, die "Radeon HD 7970-GHz-Edition", das scheint festzustehen. Die Informationen der Computex schienen eine deutliche Sprache zu sprechen und verneint haben unsere Quellen ein solches Produkt nicht. Die Taktraten, die sind aktuell noch etwas ungewiss, doch lassen wir dafür heute hinreichend Spielraum und zeigen die HD 7970 auf den verschiedensten Taktraten im direkten Vergleich zur NVIDIA GeForce GTX 680.

Intro



Die Vorstellung der NVIDIA GeForce GTX 680 schien AMD nicht so recht ins Zeug zu passen. Eher knapp, wenn überhaupt, schlug dieser Vertreter im aktuellen High-End-Grafikkarten-Breich das bisherige Spitzenprodukt von AMD. Doch statt zu analysieren agiert AMD erst einmal gewohnt und zwar mit Preissenkungen für die bislang sehr teure Radeon HD 7970. Das Preisniveau von 450 bis 470 Euro war angestrebt und inzwischen – nach der Vorstellung der GTX 680 – findet sich ein solches Produkt im Preisbereich von zirka 390 Euro. Dagegen agieren die günstigen GTX-680-Modelle von NVIDIA noch weiter auf einem Preisniveau ab 480 Euro – und das, obgleich beide Vertreter mehr oder minder auf gleichem Leistungsniveau arbeiten.

Bild: Leistungsvorschau: AMD Radeon HD 7970 GHz-Edition

Dennoch scheint AMD sich zum Handeln gezwungen und zückt laut derzeitigen Computex-Gerüchten einen Joker. Man will eine Radeon HD 7970 GHz-Editon vorstellen und dies sehr bald. Über die abgelaufene Computex-Messe wurde dies offenbar diversen nationalen und internationalen Magazinen vermittelt und unsere internen Quellen wollten nicht dementieren.

Doch diese GHz-Edition soll eben nicht mit 1000 MHz GPU-Takt agieren, sondern nach aktuellen Informationen im Bereich zwischen 1050 und 1075 MHz. Wir wollten wissen, was sich durch diese Taktraten, oder eben eine Taktratenanhebung an sich ergibt und haben darum auf ein Monster in unserem Grafikkarten-Repertoire zurück gegriffen: die MSI R7970 Lightning, welche von Hause aus bereits mit 1070 MHz GPU-Takt agiert.

Mittels dieser Grafikkarte haben wir diverse, mögliche Taktszenarien nachgestellt, darunter 1000 MHz, oder 1050, 1070 und schließlich 1100 MHz. Die passenden Resultate haben wir dann der NVIDIA GeForce GTX 680 gegenüber gestellt um herauszufinden, wo sich eine solche "HD-7970-GHz-Edition" dann letzten Endes in der 3D-Spiele-Performance bewegen wird. Dies und nicht mehr ist die Basis unseres heutigen Artikels, denn andere Faktoren können erst dann bewertet werden, wenn solch ein finales Produkt sich im Labor eingefunden hat.