Günstige Symmetrie zum Spielen?

Cooler Master CM Storm Recon im Test

Peripherie | 18.11.2012, 17:30
Unter dem Label CM Storm ist Hersteller Cooler Master schon eine Ganze Weile auf dem Gaming-Sektor tätig. Nun hat das Unternehmen die dort gesammelten Erfahrungen in die Entwicklung der symmetrischen Gaming-Maus Recon einfließen lassen und versucht dadurch die Gunst der Spieler zu erlangen. Ob dies gelingt, will unser heutiger Test zeigen.

Intro



Mit dem Label CM Storm führt der Hersteller Cooler Master Hardware-Produkte, mit welchen man sich vorrangig an den Gaming-Sektor richtet. Neben Gehäusen führt die Produktpalette beispielsweise auch Tastaturen und Mäuse und mit seinen dort angesiedelten Produkten hat man sich in der Vergangenheit durchaus einen klangvollen Namen geschaffen. Daran soll auch die Gaming-Maus CM Storm Recon* anknüpfen, welche dank der symmetrischen Form grundsätzlichen für jeden Spieler-Typen geeignet ist.

Bild: Cooler Master CM Storm Recon im Test

Dabei will die Storm Recon, welche unterhalb der Sentinel Advanced II eingruppiert ist, die Anwender durch eine Feature-Liste überzeugen, welche auf das wesentliche beschränkt ist. Dafür bietet man diesen Spross dann zum günstigeren Preis an, weshalb diese Maus sich eben auch für den kleineren Geldbeutel anbietet.

Verbesserungen soll es laut Cooler Master auch bei der zum Einsatz kommenden Software geben. Darauf waren wir besonders gespannt, hatte die Software uns in vergangenen Tests eben nicht überzeugen können. Abermals machen wir uns also auf, um dieses Produkt und seine Versprechungen zu überprüfen.