Cooler Master CM Storm Recon im Test

Peripherie | 18.11.2012, 17:30 | Seite 6

Fazit



Kriterien CM Storm Recon
Verarbeitung +
Linkshändereignung +
Handling +
Software o
Lieferumfang -
Preis -
Wertungsmöglichkeiten: ++ [sehr gut] / + [gut] / o [befriedigend] / -- [sehr schlecht] / – [schlecht]
Preisvergleich: ab zirka 50 Euro Amazon: ab zirka 48 Euro Hersteller-Produktseite


Mit der CM Storem Recon greift der Hersteller Cooler Master in der Mittelklasse an und dies auch durchaus mit Erfolg. Punkte sammelt das Unternehmen beispielsweise im Bereich der Verarbeitung, welche schlicht gut ist und auch die Oberfläche dürfte den meisten Anwendern gefallen, auch wenn der qualitative Eindruck durch manche Tasten subjektiv etwas geschmälert werden kann.

Im Betrieb kann die Maus auch durchaus überzeugen und lässt grundsätzlich eine präzise Steuerung zu. Überzeugend ist hier vor allem die Position der Daumen-Tasten, welche in Kombination mit der Form genau die richtige Mischung zwischen Erreichbarkeit und der Verhinderung des versehentlichen Drückens aufweisen.

Bild: Cooler Master CM Storm Recon im Test

Die anfänglichen Probleme der Software hat Cooler Master behoben und damit letztlich eine solide Basis zur Verfügung gestellt, mit welcher sich die Recon gescheit einstellen lässt. Dennoch sind es Kleinigkeiten, welche hier stören können. So zum Beispiel die Tatsache, dass die Profile nur über die Software umschaltbar sind, oder dass die Einstellung der DPI-Stufen mehr oder minder überflüssig ist. Doch muss dies nicht einmal jeden Anwender stören.

Stellt sich letzten Endes die Frage was die CM Storm Recon aus dem Hause Cooler Master kosten soll. Ein Blick in unserer Preissuchmaschine zeigt dabei einen aktuellen Straßenpreis von rund 50 Euro, womit man die Maus wohl nicht mehr als günstig bezeichnen kann. Günstigere Alternativen gibt es sicherlich, welche dann auch teilweise mehr können. Teurere Alternativen gibt es allerdings auch und diese können nicht zwingend immer mehr.

[dk], 18. Novermber 2012