Farbenfroher High-End-Kühler

Phanteks PH-TC14PE im Test

Gehäuse & Kühlung | 08.03.2013, 15:15
Der Markt für High-End-CPU-Kühler ist sicherlich als vielfältig zu bezeichnen. Hersteller Phanteks will dort mit einem großen Radiator, Dual-Lüfter-Konzept und einer großen Farbauswahl bei den Modellen punkten. Dabei setzt der Hersteller mit diesem Produkt aber nicht nur auf Marketing, sondern zeigt auch hochwertige Materialien, darunter Heatpipes im 8-mm-Standard. Doch auch einen selbstbewussten Preis präsentiert man. Unser Test klärt, ob sich die Investition lohnt.

Intro



Zwischen all den klangvollen Namen im CPU-Kühlerbereich, sieht auch Phanteks einen Platz, an welchem sein Name genannt werden sollte. Und der High-End-CPU-Kühler PH-TC14PE dürfte auf Grund seiner Eckdaten das auch durchaus verdient haben.

Das ausladenden Modell in Tower-Bauform präsentiert sich mit zweigeteiltem Radiator, schlicht um die Option zu bieten einen zweiten Lüfter zwischen die beiden Konstrukte zu platzieren. Damit soll nicht nur hinreichend Luft durch die Alu-Lamellen transportiert werden, um die fünf Heatpipes im 8-mm-Standard zu kühlen, sondern auch ein möglichst leiser Kühlbetrieb gewährleistet werden.

Bild: Phanteks PH-TC14PE im Test

Um gleichzeitig auch ein wenig mehr als andere Anbieter im Markt präsentieren zu können, gibt es den Phanteks PH-TC14PE dazu noch in den unterschiedlichsten Farben. Damit bietet man sich Enthusiasten an, welche über ein Gehäuse mit Seitenscheibe verfügen und die Wahl der Hardware optisch wohl abgestimmt haben. Die Farbenvielfalt ist groß und reicht von Weiß, über Silber, Blau, Rot oder Schwarz bis hin zu Orange.

Die Kombination hört sich durchweg vielversprechend an, der Preispunkt um zirka 90 Euro verlangt aber eben mehr als nur gutes Marketing und so machen wir uns heute auf, diesen Kühler genauer zu untersuchen. Das Resultat findet sich auf den folgenden Seiten.