Spannender Sportwagen mit neuem Kühler

PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ im Test

Grafikkarten | 31.01.2012, 06:00
Mit der PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ rückt der Grafikkarten-Spezialist mit neuen Modellen in den Highend-Markt vor. Ein eigenes Platinen-Layout, übertaktete Grafikchips und ein neues Kühlsystem versprechen frischen Wind im Gaming-Bereich. AMD kann mit einer eigenen Referenz bereits starke Vorgaben machen – doch wie schlägt sich PowerColor?

Intro


AMDs Radeon HD 7950 – der zweite Spross der HD-7900-Familie ist da. Das AMD-Referenzprodukt haben wir in unserem Vorstellungsartikel hinreichend beleuchtet. Ganz klar haben wir darauf verwiesen, dass trotz der guten Vorstellung der Referenz, die Kür dieses Mal durch die AMD-Boardpartner gegeben werden soll. AMD gestattete trotz High-End-Grafikkarte den Partnern von Beginn an eigene Platinen-Designs, Kühllösungen und Taktraten. Da das Referenzmuster teilweise patzte, darf man mit Spannung auf die Partner-Grafikkarten schauen.

Bild: PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ im Test

Den Start macht die PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ von einem der größten AMD-Partner. Die Mutterfirma Tul arbeitet auch als Auftragsfertiger für den Hersteller. Die PCS+-Serien sind die Highend-Versionen von PowerColor, welche meist mit eigenen Kühllösungen oder höheren Taktraten agieren. So werkelt die PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ zwar mit Standard-Speichertakt, den GPU-Takt steigerte man aber um 80 MHz.

Das Platinen-Design ist ähnlich zu AMDs Vorgabe, aber weicht dennoch in einigen Fällen ab. So ist der Kühler komplett neu und lässt sich auch in die bislang gewohnten PowerColor-Grafikreihen optisch nicht einordnen. Zumindest das billig glänzende China-Plastik hat PowerColor abgelegt, empfindet die Optik aber weiterhin einem Sportwagen nach.

Wichtig bleibt nach den bisherigen Erkenntnissen die Lautstärke. Hier patzt das AMD-Referenzdesign. Man hofft stattdessen auf seine Partner, anstelle voran zu schreiten und zu zeigen, wie man solch eigene GPUs richtig kühlt. Wichtig bleiben dann aber auch die Fragen, wie sich die PowerColor Radeon HD 7950 PCS+ an jenen Punkten schlägt, wo die Referenz als Vorzeigebeispiel dienen darf.

All diese Fragen werden wir auf den folgenden Seiten klären. Es bleibt damit spannend, insbesondere, weil auch die Sapphire Radeon HD 7950 OC in einem weiteren Test ihre Möglichkeiten unter Beweis stellen möchte.