Neuer Stern am Gaming-Himmel?

Thermaltake Overseer RX-I im Gehäuse-Test

Gehäuse & Kühlung | 05.02.2012, 17:32
Thermaltake möchte mit dem Overseer RX-I die Herzen der Gamer erobern. Neben einer durchdachten Konstruktion und modernen Schnittstellen lockt als Besonderheit eine integrierte Festplatten-Dockingstation. Doch kann das Gehäuse halten was es verspricht oder handelt es sich nur um einen der zahlreichen Blender? Dieser Test wird es zeigen.

Intro


Gehäusehersteller haben es in diesen Tagen nicht leicht: Der Markt ist mit tausenden Modellen hunderter Hersteller geflutet, die meisten Kunden öffnen ihre Geldbörsen nur zaghaft. Allgemein flacht der Absatz an Desktop-Computern in den letzten Jahren immer mehr ab. Hersteller wie Thermaltake kämpfen mit auffälligen Designs, intelligenten Features und dem marketingträchtigen Begriff "Gaming" um die Gunst des Käufers.

Bild: Thermaltake Overseer RX-I im Gehäuse-Test

Mobilgeräte wie Netbooks, Tablets und Smartphones machen dem altehrwürdigen PC Konkurrenz, bieten sie doch mittlerweile genügend Leistung für alltägliche Dinge wie das Surfen im Internet und das Abspielen von HD-Material. Doch unbeeindruckt dessen lassen sich die Peripheriehersteller immer neue Features einfallen und folgen jedem Trend des Computermarkts. Einer dieser Trends wird unter dem marketingträchtigen Begriff "Gaming" zusammengefasst, welcher sich vor allem im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts wie ein Lauffeuer verbreitet hat.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Herstellern, die mit dem Begriff "Gaming" regelmäßig ihre Gehäuse als speziell für die Bedürfnisse von Computerspielern angepasst anpreisen. Meist handelt es sich um Produkte, die mit einem besonders auffälligen Design für Aufsehen sorgen sollen. Ein alter Bekannter ist dabei Thermaltake, der bereits seit Beginn des "Gaming-Hypes" um die Gunst der Gamer kämpft.

Mit dem Overseer RX-I versucht Thermaltake abermals die Messlatte sehr hoch zu legen und lockt Käufer mit modernen Schnittstellen wie USB 3.0 oder eSATA und einem auffälligen Design. Als besonderes Schmankerl bietet man eine integrierte Dockingstation für Festplatten – zwar kein Novum im Gehäusemarkt, jedoch durchaus eine seltene Besonderheit. Doch reicht dies aus um im hart umkämpften Gehäusemarkt hervorzustechen? Mit einem derzeitigen Preis von rund 90 Euro kämpft man mit Konkurrenten wie Xigmatek, Coolermaster oder Aerocool. Ob sich Thermaltake mit dem Overseer RX-I behaupten kann, beleuchten wir auf den nachfolgenden Seiten.