Leistung pur und das günstig?

Cooler-Triple um 40 Euro: Ereboss - Mugen Max - True Spirit 140 Power

Gehäuse & Kühlung | 11.08.2014, 20:46

Intro



Gute Kühlleistung und Lautstärke bei CPU-Kühlern sind meist die wichtigsten Kriterien. Doch geht dies auch zu attraktiven Preisen? Drei neue Vertreter aus den Häusern Raijintek, Scythe und Thermalright wollen das unter Beweis stellen. Was die Kühler Ereboss, Mugen Max und True Spirit 140 in der Praxis leisten, das klärt unser heutiger Test.

Das Kundeninteresse im Desktop-Segment an CPU-Kühlern ist nach wie vor nicht gebrochen. Auf der einen Seite muss man festhalten, dass moderne Prozessoren heutzutage bei Weitem nicht mehr einen so hohen Kühlaufwand wie vor einigen Jahren benötigen, auf der anderen Seite bleibt aber nach wie vor das Lager der Enthusiasten, welche mit Spannungserhöhungen und Übertaktungen weiterhin klare Leistung benötigen.

Der Trend, immer leistungsfähigere Modelle durch turbinenartigen Lärm der Ventilatoren zu erkaufen, ist schon seit über zehn Jahren mehr als rückläufig. Inzwischen haben sich die Kühlerhersteller alle darauf spezialisiert, dass man CPU-Lüftkühler als gesunden Mittelweg zwischen Lautstärke und Kühlleistung kreiert.

Bild: Cooler-Triple um 40 Euro: Ereboss – Mugen Max – True Spirit 140 Power

Aber noch immer gibt es eben reine Enthusiasten-Produkte für die High-End-Schicht. Daneben haben selbst Spitzenhersteller wie Thermalright erkannt, dass es auch einen günstigeren Markt geben muss. Sind mitgelieferte Kühllösungen von AMD oder Intel für den Kunden eben unbefriedigend, so schweift der Blick schnell in die Angebote alternativer Hersteller. Doch dort schaut man sich erst einmal im günstigeren Preisbereich zwischen 30 und 40 Euro um.

Und genau in dem Segment gibt es durchaus auch überraschende Leistungen, wie unser heutiger Test zeigen wird. Als Neuling im Markt darf sicherlich der Hersteller Raijintek gesehen werden, welcher allerdings mit Kühlern wie dem Ereboss schon so manchen Top-Produzenten ins Schwitzen brachte. Scythe zählt sicherlich als alter Hase im Markt und hat nun mit dem Mugen Max ein leistungsfähiges, aber bezahlbares Modell vorgelegt, welches die großen Marken das Fürchten lehren soll. Wer fehlt also? Eine klangvolle Marke aus dem Enthusiasten-Segment wie eben Thermalright. Mit dem True Spirit 140 will der Hersteller die passende Antwort auf die günstigen Konkurrenz-Angebote liefern. Unser Test wird zeigen, wo diese drei Angebote tatsächlich einzuordnen sind.

Ein Dank geht natürlich an die Hersteller für die Bereitstellung der Testmuster, ebenso an die beiden namhaften Online-Händler Caseking und PC-Cooling für den entsprechenden Support bei diesem Artikel.