Mehr Power für Enthusiasten?

Intel Core i7-5960X im Test

Prozessoren | HT4U.net

Intro



Speziell für Enthusiasten hat Intel den Sockel 2011 auf den Markt gebracht, welcher die Basis für die High-End-CPUs des Herstellers darstellt. Dieser wird nun mittlerweile in der dritten Generation bestückt, doch mit dem Update auf Haswell-E wurde das gesamte Paket aufgefrischt. Neu ist vor allem der Einsatz von DDR4-Arbeitsspeicher, aber auch darüber hinaus kommt es zu Veränderungen. Wie sich diese auswirken, dwollen wir in unserem heutigen Test aufzeigen.


Bild: Intel Core i7-5960X im Test

Intel fährt im Desktop-Segment schon seit einer geraumen Zeit zweigleisig und bietet einmal die klassische Desktop-Plattform an, welche aktuell auf dem Sockel LGA1150 basiert, und dann noch die Enthusiasten-Plattform LGA2011, welche Intel in der ersten Fassung im November 2008 vorstellte. Letztere wurde nun erneut aktualisiert und ist in Form des Sockels LGA2011-3 auf dem Markt verfügbar.

Schon vor einigen Jahren erklärte uns Intel in einem Interview, dass es bei der Enthusiasten-Plattform nicht darum geht, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufzustellen oder sich bewusst mit der Konkurrenz zu messen. Hier geht es schlicht um die Frage, was Intel im Desktop-Segment maximal leisten kann, und damit stellt diese Plattform auch ein wenig ein Prestige-Objekt dar.

Der aktuelle Sockel 2011-3 bringt dabei vor allem eine wesentliche Neuerung mit, denn erstmalig wird im Desktop-Segment Arbeitsspeicher des Typs DDR4 unterstützt. Ein durchaus interessanter Aspekt, erlaubt dieser doch zumindest rechnerisch mehr Leistung und auch für die Anforderungen bei der Leistungsaufnahme ist er recht interessant.

Aber es geht nicht nur um eine neue Plattform, sondern auch um neue Prozessoren, denn die neuen Haswell-E-Modelle bieten Änderungen. Bei der Anzahl der CPU-Kerne des Topmodells i7-5960 Xtreme setzt Intel einen drauf und bringt das neue Flaggschiff mit acht, statt bisher sechs Kernen.

Alles in allem durchaus interessante Änderungen, und natürlich stellt sich die Frage, wie sich die neue und verbesserte Enthusiasten-CPU im Vergleich zu ihren Vorgängern verhält. Diese und noch weitere Fragen werden wir auf den nachfolgenden Seiten beantworten.

 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required