Mit Rapid-Mode und Turbowrite

Samsung 840 Pro und Evo im Test

Storage & Speicher | 25.02.2014, 13:23

Intro


Samsungs 840-Pro-SSDs wurden in der Presse in vielen Tests sehr gelobt. Bei genauerem Hinsehen wurde auf unserem Testparcours abseits der Standard-Benchmarks jedoch ein Schwachpunkt sichtbar. Zudem testen wir den vom Schwesterprodukt 840 Evo bekannten RAPID-Mode, welcher seit Kurzem auch für die 840 Pro nutzbar ist und – wo wir schon einmal dabei sind – die 840 Evo auch gleich mit. Unser Testbericht klärt alle Fragen.

Zum Jahreswechsel haben wir mit unserem SSD-Reboot-Artikel unseren neuen Testparcours für SSDs vorgestellt und sind noch einmal auf die Technik und besonderen Eigenschaften der Flash-Speicher eingegangen. Nun wollen wir auf die aktuellen Produkte am Markt eingehen, und man kann es drehen und wenden, wie man will: am Schwergewicht Samsung kommt man da natürlich nicht vorbei, auch wenn dessen Modelle bereits einige Monate auf dem Markt sind.

Bild: Samsung 840 Pro und Evo im Test

Samsung ist in einer für andere SSD-Hersteller beneidenswerten Position. Mit einer eigenen Entwicklung und Produktion von Flash-Speicher, SSD-Controllern und RAM für den Cache ist Samsung nicht auf Zukäufe oder Zuarbeiten von anderen Herstellern angewiesen. Selbst Intel kauft für seine Consumer-SSDs die SandForce-Controller von LSI ein, lediglich für die Enterprise-SSDs setzt Intel beim Controller ebenfalls auf eine Eigenentwicklung.

Der Vorteil für Samsung in einer solchen Konstellation ist sowohl wirtschaftlicher als auch zeitlicher Natur: Es bleiben keine Gewinnmargen bei Konkurrenten hängen, und man kann sehr viel schneller auf Veränderungen am Markt reagieren. Ein neuer Flash-Speicher ist verfügbar, und die bisherigen Controller verfügen nicht über die benötigten Timings? Kein Problem, die hauseigenen Controller können schnell per Firmware oder notfalls neuer Controller-Revision angepasst werden, und Samsung muss nicht erst auf einen Zulieferer warten, bis der seine neue Controller-Revision oder Firmware fertig gestellt hat.

Unter diesen Umständen hat Samsung beeindruckende Anteile am SSD-Markt erobern können. Die aktuellen Modelle bekamen bisher recht gute Kritiken. Mal schauen, ob das auch bei bei uns der Fall ist, nachdem wir unsere Anwendungsprofile auf die 840 Evo und die Pro-SSDs loslassen.