60 Euro CPU zeigt klare Verbesserungen

AMD Carrizo: Athlon X4 845 mit Excavator-Kernen im Desktop-Bereich

Prozessoren | HT4U.net
AMDs neue CPU-Architektur lautet auf die Bezeichnung Excavator und läuft noch in der 28-nm-Fertigung. Bislang waren die Prozessoren der Carrizo-Serie dem mobilen Einsatz zugedacht und kamen nur in Notebooks oder dem Embedded-Bereich zum Einsatz. Mit dem Athlon X4 845 hat AMD nun den ersten Prozessor auch in den Desktop-Bereich entlassen, und der zeigt gegenüber den bisherigen AMD-Prozessoren doch klare Verbesserungen, wenngleich es keine integrierte Grafikeinheit gibt. Unser Test zeigt die Details.

Intro



Bild: AMD Carrizo: Athlon X4 845 mit Excavator-Kernen im Desktop-Bereich

AMDs jüngste Neuvorstellung hört prinzipiell auf den Namen Bristol Ridge und kommt mit neuen Chipsätzen und Sockeln daher. Allerdings kann man die APUs der Bristol-Ridge-Reihe derzeit nur in OEM-Systemen erwerben. Ganz ähnlich ging AMD dies bei der Einführung von Carrizo auf Basis der Excavator-Architektur an. Carrizo blieb AMDs mobilem Bereich vorbehalten, bis zur Einführung des Athlon X4 845.

Den Prozessor hat man um seine integrierte Grafikeinheit beschnitten und für den bisherigen Sockel FM2+ angepasst. Allerdings soll er darüber hinaus sämtliche Architekturverbesserungen erhalten haben, dadurch klar schneller zu Werke gehen, bei gleichzeitig gesunkender Leistungsaufnahme.

Was der unscheinbare 60-Euro-Prozessor dann tatsächlich zu Leisten imstande ist, zeigt unser heutiger Test.

 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required