AMD Radeon RX 480 - hart auf Kante gebaut

Grafikkarten | HT4U.net | Seite 15

Durchschnittliche Leistungsaufnahme und maximale Werte (Update)



Bild: AMD Radeon RX 480 – hart auf Kante gebaut

Wie im Kapitel zuvor geschrieben, wollen wir hier nun ein erste Angebot zur durchschnittlichen Leistungsaufnahme von Grafikkarten unter Spielen zeigen. Dazu haben wir Metro: Last Light Redux und den dort integrierten Benchmark herangezogen, welcher fünf Durchläufe absolviert. In dieser Zeit loggen unser GPA und die Software die Ereignisse mit.

Metro: Last Light zeigt uns bei der RX 480 vor allem den Umstand, dass man nicht die hohen Lastzustände erreicht, wie unsere restlichen Spieletitel, welche dauerhaft eine Spielszene zeigen. So blicken wir auf einen durchschnittlichen Maximalwert von "lediglich" 160,72 Watt und einen gesamten Durchschnittswert über alle fünf Durchläufe von 155 Watt – das käme AMDs Angabe von 150 Watt typischer Leistungsaufnahme unter Spielen deutlich näher.

Grafikkarte Leistungsaufnahme Durchschnitt Leistungsaufnahme (Max.)
AMD Radeon RX 480 155,33 Watt 160,72 Watt
AMD Radeon R9 Fury X 257,28 Watt 301.40 Watt
AMD Radeon R9 290X 259,32 Watt 286,50 Watt
NVIDIA GeForce GTX Titan X 228,26 Watt 252 Watt
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti 214,36 Watt 252 Watt
NVIDIA GeForce GTX 980 152,45 Watt 178,18 Watt


Update 8. Juli 2016:

Bild: AMD Radeon RX 480 – hart auf Kante gebaut
Der neue Treiber bewirkt im Default-Modus bei der Leistungsaufnahme keine Wunder, das sollte nach den bislang geschilderten Informationen der vorangegangenen Kapitel klar geworden sein. Man muss händisch in den Einstellungen des Treibers den Menüpunkt "Kompatibilitätsmodus" aktivieren, um schließlich einen Effekt zu erzielen. Dieser präsentiert sich in unseren Messungen dann so, wie AMD das eigentlich versprochen hatte.

Wir erreichen maximal einen Wert von 157 Watt und im Durchschnitt über den Ablauf der Szene eine Leistungsaufnahme von 150 Watt. Das war der Wert, den AMD versprach, weiterhin aber nur liefert, sofern der Anwender die Option im Treiber händisch aktiviert.

Damit ändern sich unsere nachfolgenden Tabellen eben auch nicht, denn es gesellt sich ein weiterer Punkt hinzu. AMD hatte angemerkt, dass ihm im Treiber ein Fehler unterlaufen sei, weshalb dieser im Idle-Modus (vielleicht auch auf anderen Stufen) nicht die niedrigste Energiestufe einnimmt. Das habe zur Folge, dass im Idle-Modus zu hohe Werte anliegen, möglicherweise verlagern sich dann auch die Power-Stufen für Multi-Monitor-Setups.

Auf Rückfrage teilte uns AMD heute mit, dass man den Fehler der Power-Stufen noch nicht korrigiert habe! Es fehlen die Worte an unserer Seite, um dies zu kommentieren. Es bleibt also bei der zu hohen Leistungsaufnahme und abzuwarten, wann AMD den nächsten Treiber liefert, welcher irgendetwas verbessern soll.


Leistungsaufnahme: Idle – Spiele-Max



Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Idle
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
24,83
Sapphire Radeon R9 270X Toxic
24,12
ASUS Radeon R9 390
21,64
AMD Radeon R9 Fury X
19,97
XFX R9 280X Black DD OC
18,95
ASUS R9 270 DCU II OC
18,14
AMD Radeon RX 480
[alter Treiber 16.6.2 beta]
17,11
MSI R9 280X OC
16,25
HIS R9 380X IceQ X2 Turbo
15,86
ASUS GTX 980 Strix
15,33
Sapphire R9 Fury Tri-X
14,90
XFX R9 270X Black Edition DD
14,78
Sapphire R9 390X Tri-X
14,41
MSI GTX 970 Gaming 4G
13,96
XFX R9 380X DD Black Edition
13,65
ASUS GTX 970 Strix
13,19
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
13,06
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X
12,98
EVGA GTX 980 SC ACX 2.0
[Max 1418 MHz]
12,84
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
12,77
Club3D Radeon R9 285 CoolStream
12,28
Palit GTX 970 Jetstream
11,94
MSI R7 370 Gaming 2G
11,68
Sapphire Radeon R9 280 Dual-X
11,64
NVIDIA GeForce GTX 980
11,16
NVIDIA GeForce GTX 980
[BaseClock]
11,16
XFX Radeon R9 285 Black OC-Edition
11,10
AMD Radeon R9 270X
10,43
MSI GTX 950 Gaming 2G
10,28
AMD Radeon R7 260X
9,63
Sapphire R9 285 ITX Compact
9,46
Sapphire Radeon R7 265 Dual-X
8,72
NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
7,65
Watt


Wir sehen zuvor die Idle-Leistungsaufnahme bei statischem unberührten Desktop, ohne dass irgendwelche Tools im Hintergrund laufen. Die gezeigten 17 Watt stellen keine Glanzleistung dar und überraschen etwas, denn selbst eine R9 270X von AMD schaffte schon eine Leistungsaufnahme von lediglich 10 Watt. Das geht besser, und vielleicht klemmt schlicht hier irgendwo der Treiber noch.

Sobald wir ein Monitoring-Tool wie GPU-Z oder Afterburner starteten, lag die Leistungsaufnahme im Bereich von 21 bis 22 Watt. Durch Surfen auf Webseiten mit Flash-Werbung schauten wir schnell auch mal auf 40 Watt und mehr, schlicht wegen der beschriebenen Taktsprünge.

Update 30.06.16:
Inzwischen gibt es zum Thema Leistungsaufnahme im Idle-Modus ein Feedback von AMD. So soll ein Treiberproblem vorliegen, welches dafür sorgt, dass die Grafikkarte nicht in ihren niedrigsten Power-State wechselt, was zudem auch die Funktion von Zero Core Power verhindere. Ein Treiber-Update soll Abhilfe bringen.

Leistungsaufnahme – Grafikkarte
Last (Spiele)
AMD Radeon R9 Fury X
311,00
ASUS Radeon R9 390
302,53
Sapphire R9 390X Tri-X
301,46
Sapphire Radeon R9 280X Toxic
284,70
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
250,00
Sapphire R9 Fury Tri-X
247,17
XFX R9 280X Black DD OC
244,31
MSI R9 280X OC
228,55
Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X
211,28
XFX R9 380X DD Black Edition
200,00
MSI GTX 970 Gaming 4G
198,00
ASUS GTX 980 Strix
195,00
HIS R9 380X IceQ X2 Turbo
180,82
Sapphire Radeon R9 280 Dual-X
180,00
Palit GTX 970 Jetstream
180,00
NVIDIA GeForce GTX 980
180,00
EVGA GTX 980 SC ACX 2.0
[Max 1418 MHz]
180,00
XFX R9 270X Black Edition DD
178,23
XFX Radeon R9 285 Black OC-Edition
175,99
AMD Radeon RX 480
[alter Treiber 16.6.2 beta]
165,32
Sapphire Radeon R9 270X Toxic
164,94
Inno3D GeForce GTX 970 Herculez X2
160,00
NVIDIA GeForce GTX 970
160,00
NVIDIA GeForce GTX 980
[BaseClock]
160,00
Club3D Radeon R9 285 CoolStream
159,54
ASUS GTX 970 Strix
159,30
Sapphire R9 285 ITX Compact
157,77
AMD Radeon R9 270X
144,65
ASUS R9 270 DCU II OC
140,84
MSI R7 370 Gaming 2G
121,37
Sapphire Radeon R7 265 Dual-X
118,51
MSI GTX 950 Gaming 2G
111,00
AMD Radeon R7 260X
98,76
NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
60,00
Watt


Ziehen wir unser bislang übliches Last-Tool mittels Tom Clancy's HAWX heran, erreicht die RX 480 in diesem Vergleich eine durchschnittliche Leistungsaufnahme von 165 Watt – das liegt auf dem Niveau einer GeForce GTX 980 in 28-nm-Fertigung.

Schlecht sieht es aus, wenn man den gleichen Test noch einmal durchführt, allerdings mit gelockertem PowerTune-Limit auf plus 50. Dann schießt die Leistungsaufnahme auf Spitzen von 230 Watt hoch. Das hat uns dann doch sehr überrascht.

Bild: AMD Radeon RX 480 – hart auf Kante gebaut


 

Inhalt dieses Testberichtes

 
 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required