Alles drin:

G.Skill Ripjaws KM780 RGB - Gaming-Tastatur im Test

Peripherie | HT4U.net
Gaming-Boards gibt es wie Sand am Meer. Nicht jedes kann aber die Ansprüche eines Spielers erfüllen, sei es im Bereich Optik, Makrofunktionen oder Farbgebung. Der aus dem Speicherbereich bekannte Hersteller G.Skill tritt nun aufs Tapet und will auf dem Gaming-Sektor mitmischen. Im ersten Anlauf gab es noch gewisse Schelte. Nun hat der Hersteller Überarbeitungen, insbesondere auch an der Software des Ripjaws KM780 RGB, vorgenommen und startet den zweiten Angriff.

Intro



Bild: G.Skill Ripjaws KM780 RGB – Gaming-Tastatur im Test

Obgleich alle Tastaturen im Gaming-Bereich dafür gemacht sind, ein gutes Eingabegerät zum Spielen zu liefern, gibt es große Unterschiede zwischen den Produkten – in Qualität, Funktionen und vor allem auch im Preis. Wer nur darauf aus ist, ein einfaches Keyboard zu besitzen, um den Gaming-Alltag zu bestehen, greift beispielsweise zum puristischen Cherry MX-Board 3.0 (Test). Aber an die Puristen wendet sich G.Skill sicherlich nicht.

G.Skill will mit seiner Tastatur in allen Bereichen punkten und fordert die großen Namen der Szene mit dem Keyboard "Ripjaws KM780 RGB" heraus. Separate Multimedia- und Makrotaster, Umschaltmöglichkeiten zwischen gespeicherten Profilen und eine mit LEDs unterstützte Lautstärkeregelung auf einer mechanischen Tastatur sollen die Spieler neugierig machen und zum Kauf bewegen. Des Weiteren hat man vor dem Kauf des Boards die Option, zwischen Cherrys populären MX-Red- und Brown-Schaltern zu wählen, beide Varianten kommen natürlich mit RGB-Beleuchtung. Wir haben uns für die Version mit den braunen Schaltern und dem Kürzel "RGB" hinter dem Namen entschieden, welche uns erlaubt, die Beleuchtung des Keyboards komplett frei zu gestalten. Wie sich G.Skills Kandidat schlägt, erfahrt ihr im heutigen Testbericht.



 



Jetzt kostenlosen HT4U.net-Newsletter abonnieren

* indicates required