Nachrichten und Artikel über "Amd"

AMD Radeon Software Crimson Edition 16.4.2 Hotfix

Logo zu: amd
AMD hat einen weiteren Hotfix für seinen Grafiktreiber veröffentlicht. Die Radeon Software Crimson Edition 16.4.2 bringt neue Crossfire-Profile für "Elite Dangerous" und "Need for Speed", dazu gibt es vollständige Unterstützung für externe Grafiklösungen, die über Thunderbolt 3 angebunden sind und auf GPUs der Baureihen Radeon R9 Fury, Nano oder 300 basieren. AMD nennt diese Technologie "Xconnect".

AMD Radeon Pro Duo: Offizielle Markteinführung erfolgt - ohne Verfügbarkeit und Pressemuster

Logo zu: amd
Bereits in den gestrigen Themen tauchte die Radeon Pro Duo auf, und wie wir vermutet haben, hat sich das offizielle Vorstellungsdatum mit dem heutigen 26. April 2016 bestätigt. Die Überraschung ist aber, dass AMD keinerlei Muster der 1.600 Euro teuren Grafikkarte an die Presse verteilt hat. Es finden sich also keine unabhängigen Testberichte.

AMD bestätigt drei neue Chips für Spielkonsolen

Logo zu: amd
Dass neue Spielkonsolen bereits in der Mache sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Die Gerüchte um eine PlayStation 4K beschäftigen seit Wochen die Nachrichten. Jetzt gibt es auch eine Bestätigung seitens AMD anlässlich der Pressekonferenz zu AMDs Quartalszahlen. Demnach habe man aktuell drei neue SoCs in Arbeit, wovon einer bereits im zweiten Halbjahr 2016 in Fertigung gehen werde.

AMD zeigt Optimismus - trotz roter Zahlen

Logo zu: amd
Auf dem Weg in Richtung Zen und Polaris muss AMD abermals tiefrote Quartalsergebnisse vorlegen: Die ersten drei Monate des Jahres 2016 bescherten dem CPU- und GPU-Hersteller einen Nettoverlust in Höhe von 109 Millionen US-Dollar bzw. 0,14 US-Dollar je Aktie. Damit liegt der Verlust knapp über den 102 Millionen US-Dollar des vorausgegangenen Quartals, bleibt aber unter dem Fehlbetrag des Vorjahreszeitraums, der sich auf 180 Millionen US-Dollar belaufen hatte.

AMD FX-8350 plus Wraith-Cooler im Test

Logo zu: amd
Am heutigen 22. April 2016 entlässt AMD nun auch seinen FX-8350- und FX-6350-Prozessor gemeinsam mit dem neuen Boxed-Cooler Wraith in die Regale des Handels. AMD ist zuversichtlich, dass der neue Kühler, welcher kostenlos beigelegt wird, auch mit den leistungsfähigen Modellen punkten kann. Ob das in der Praxis tatsächlich so ist, klären wir anhand eines handelsüblichen FX-8350-Modells inklusive des neuen Kühlers im Test.



AMD Radeon R9 Fury fällt im Preis

Logo zu: amd
Lange Zeit waren die Preise der Radeon-R9-Fury-Grafikkarten als sehr stabil zu bezeichnen, wohl auch geschuldet dem fehlenden Angebot und den wenigen Herstellern, welche diese Modelle angeboten hatten. So lagen die Preise im letzten Jahr stabil im Bereich zwischen 550 und 600 Euro. Nun zeigen sich allerdings Preissenkungen in Richtung der 400-Euro-Marke.

AMD Radeon Pro Duo im April und Polaris 10 aka Radeon 490X im Juni 2016

Logo zu: amd
Die Grafikkartengerüchte nehmen wieder zu. So gibt es nun angeblich erste Daten für neue AMD-Grafikkarten, allen voran das lang erwartete Dual-GPU-Gespann Radeon Pro Duo, welches auf zwei Fiji-GPUs aufsetzen wird. Darüber hinaus soll jetzt ebenfalls feststehen, dass Polaris 10 als Radeon R9 490 und R9 490X an den Start gehen soll.

AMD veröffentlicht Crimson-Treiber in Version 16.4.1 - Besitzer von R9-380-Grafikkarten sollten vorsichtig sein

Logo zu: amd
Auf die WHQL-zertifizierte Version 16.3.2 seines Grafiktreibers lässt AMD nur wenige Tage später einen weiteren Hotfix folgen. Dieser trägt die Versionsnummer 16.4.1 und richtet sich primär an die Spieler von "Quantum Break", denen AMD Leistungsvorteile von bis zu 35 Prozent verspricht, sofern eine Grafikkarte des Typs Radeon R9 Fury X zum Einsatz kommt.

Gerüchte um angebliches Einstellen von AMD 32-Bit-Grafikkartentreibern nicht korrekt (Update)

Logo zu: amd
In den letzten Tagen kamen Gerüchte auf, dass AMD beabsichtige, den Treiber-Support für 32-Bit-Betriebssysteme einzustellen. Grund dafür waren Weiterleitungen auf eine AMD-Seite, auf welcher erklärt wurde, dass die 32-Bit-Betriebssysteme nicht die vollständige Performance und visuelle Darstellungsmöglichkeit bieten wie die 64-Bit-Ausgaben.

AMDs Fiji-Nachfolger Greenland kommt mit 4.096 Shader-Einheiten

Logo zu: amd
AMDs aktuelle Grafikkarten-Spitzenmodelle Radeon R9 Fury (X) setzen auf die Fiji-GPUs auf und werden derzeit noch in 28 nm gefertigt. Nun gibt es offizielle Bestätigungen eines AMD-Managers, welcher den Nachfolger mit dem Namen Greenland benennt und die Anzahl der Rechenwerke auf 4.096 beziffert. Greenland wird Anfang des Jahres 2017 erwartet und in 14 oder 16 nm gefertigt.

AMD-Grafikkartentreiber Crimson Edition 16.3.1 mit Optimierungen für Need for Speed

Logo zu: amd
AMDs neuer Grafiktreiber bringt Unterstützung für "Need for Speed" sowie ein überarbeitetes Crossfire-Profil für "Hitman". Leider kann "Need for Speed" aus Crossfire kaum Leistungsgewinne ziehen, dafür flackert das Bild. "Hitman" läuft mit Crossfire besser, solange man "Supersampling" nicht auf 1,5 x stellt. In der Ankündigung spricht AMD von einer "Radeon Software Crimson Edition 16.3.1" und lässt den Zusatz "Hotfix" weg, beim Download taucht dieser aber wieder auf.

AMD veröffentlicht neuen Grafikkartentreiber: Crimson 16.3.1 Hotfix

Logo zu: amd
AMD hat heute einen neuen Grafikkartentreiber ins Rennen geschickt, welcher als Radeon Software Crimson Edition in Version 16.3.1 fungiert und den Zusatz "Hotfix" trägt. Letzteres bedeutet nichts anderes, als dass es sich um einen Betatreiber handelt, welcher gewisse Bugfixings mit sich bringt.

Gerüchte bewahrheiten sich: Fury X2 kommt als AMD Radeon Pro Duo

Logo zu: amd
Am heutigen Dienstag bestätigen sich erst einmal mehr oder minder alle Gerüchte, welche sich um die als Radeon R9 Fury X2 gehandelte Dual-GPU-Lösung von AMD angesammelt haben. Auf der laufenden GDC (Game Developers Conference) hat AMD die Grafikkarte mit zwei Fury-X-Chips nun als Radeon Pro Duo offiziell vorgestellt. Ausrichtung Virtual-Reality-Gaming, Verfügbarkeit im zweiten Quartal 2016.

Überraschungen auf der GDC: AMD zeigt Polaris - ohne HBM-Speicher - und kündigt Nachfolger Vega an

Logo zu: amd
Man hat damit gerechnet, dass AMD auf der GDC (Game Developer Conference) in San Francisco auch über die kommenden Grafikkarten auf Polaris-GPU-Basis spricht. Doch die gebrachten Informationen hielten dann doch ein paar Überraschungen parat. Demzufolge kehrt AMD, nach der Vorstellung der Fury-Grafikkarten, HBM-Speicher erst mal wieder den Rücken und wird Polaris ohne den Stapelspeicher ins Rennen schicken. HBM2 soll es dann erst mit dem Polaris-Nachfolger Vega geben.

Linux 4.5 mit Support für UEFI, AMD und Raspberry Pi

Logo zu: amd
Trotz einer erst am Wochenende behobenen Regression hat Linus Torvalds auf einen achten Veröffentlichungskandidaten verzichtet und Linux 4.5 für stabil erklärt. Die neue Version schützt UEFI-Systeme vor ausufernden Löschorgien und verschafft AMDs aktuellen Grafikkarten mehr Dampf. Und der Raspberry Pi 2 läuft quasi "out of the box".

Zweites DX-12-Spiel: Unter Rise of the Tomb Raider fällt AMD aktuell zurück

Logo zu: amd
Der angekündigte Patch für Rise of the Tomb Raider ist erschienen und bringt DirectX-12-Funktionalität mit sich. Obgleich die Entwickler die Verwendung von Asynchronous Compute bestätigen, zieht AMD aktuell praktisch keinen Profit aus der Low-Level-API.

Spieler-Grafikkarten für jeden Geldbeutel: AMD erhält die meisten Empfehlungen

Logo zu: amd
Die Ansprüche an Grafikkarten sind als höchst subjektiv zu bezeichnen. Wer nur einen Monitor mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) betreibt, muss meist weit weniger tief in den Geldbeutel fassen, als ein Enthusiast, welcher auf Biegen und Brechen eine 4K-Auflösung stemmen möchte, und dies mit dem eigenen Anspruch auf höchste Bildqualität im Spiel. Die ComputerBase hat nun ihre Kaufberatung für März 2016 aufgestellt. Aus den Ranglisten lassen sich die Performance-Werte ableiten und damit eine gewisse Eingrenzung ableiten, welche Investition für wen geeignet ist.

Marktforscher: Grafikkartenmarkt allgemein rückläufig, Gamer-Grafikkarten mit Zuwachs

Logo zu: amd
Jon Peddie Research hat neue Studien zu Grafikkarten-Marktanteilen vorgelegt. Danach konnte AMD leicht zulegen, liegt aber weiterhin deutlich hinter NVIDIA zurück. Der Grafikkartenabsatz im Allgemeinen gab 2015 gegenüber 2014 nach, dafür stieg aber der Absatz bei Gamer-Grafikkarten enorm, verglichen zu den Vorjahren.

AMD veröffentlicht neuen Grafikkartentreiber: Crimson 16.2 Hotfix

Logo zu: amd
Vorrangig galt AMDs Hauptaugenmerk beim neuen Treiber vermutlich Ashes of the Singularity - besser gesagt dem neuen Benchmark, in welchem man tolle Leistungen im Vergleich zu NVIDIA zeigen kann. Allerdings hat der Hersteller nicht nur dort Hand angelegt, sondern weitere Titel optimiert und Fehler beseitigt.

AMD & NVIDIA mit neuen Spiele-Bundles

Logo zu: amd
Die Grafikchipspezialisten AMD und NVIDIA haben jeweils neue Bundle-Angebote gestartet. Wer sich bis zu einem Stichtag bestimmte Grafikkarten, CPUs oder Notebooks kauft, darf sich auf aktuelle Spiele als Gratisbonus freuen.

Vulkan-API veröffentlicht - AMD und NVIDIA bringen erste Treiber mit Unterstützung

Logo zu: amd
Heute hat die Khronos Group nun endlich die Vulkan-API veröffentlicht, den Nachfolger von OpenGL. Diverse Firmen, darunter auch AMD und NVIDIA, waren mit an der Entwicklungsarbeit beteiligt, und natürlich gibt es nun zum Start der neuen Programmierschnittstelle für 3D-Spiele auch Treiber-Support seitens der beiden großen Grafikchip-Hersteller.

Preisrutsch bei der AMD Radeon R9 380 und R9 380X mit 4 GByte Hauptspeicher

Logo zu: amd
Hinter AMDs Radeon-R9-380-Grafikkarte verbirgt sich der Mittelklasse-Chip Tonga, welcher ursprünglich auf der Radeon R9 285 erstmals zum Einsatz kam. Die Besonderheit mit der Vorstellung der R9 380 war neben angepassten Taktraten der Umstand, dass es diese Modelle nun auch mit 4 GByte GDDR5-Speicher gab. Der Aufpreis zur 2-GByte-Version lag bislang bei zirka 40 Euro, doch aktuell scheint der Preis ins Rutschen gekommen zu sein.

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition 16.1.1 Hotfix

Logo zu: amd
AMDs neuer Grafiktreiber Radeon Software Crimson Edition 16.1.1 Hotfix verspricht Crossfire-Profile für "Rise of the Tomb Raider" und "Fallout 4", bei letzterem gibt es aber noch Probleme mit der Kombination von FreeSync und Crossfire. Abseits des Crossfire-Betriebs soll Lara Croft von Qualitäts- und Leistungsverbesserungen profitieren.

Aktuelle Artikel

AMD FX-8350 plus Wraith-Cooler im Test22.04.2016 | Prozessoren
AMD FX-8350 plus Wraith-Cooler im Test

Am heutigen 22. April 2016 entlässt AMD nun auch seinen FX-8350- und FX-6350-Prozessor gemeinsam mit dem neuen Boxed-Cooler Wraith in die Regale des Handels. AMD ist zuversichtlich, dass der neue Kühler, welcher kostenlos beigelegt wird, auch mit den leistungsfähigen Modellen punkten kann. Ob das in der Praxis tatsächlich so ist, klären wir anhand eines handelsüblichen FX-8350-Modells inklusive des neuen Kühlers im Test.
devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit im Test13.04.2016 | Sonstige Reviews
devolo dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit im Test

devolo ist mit seinen Geräten, welche Netzwerkfunktionalität über das heimische Stromnetz bieten sollen, schon seit vielen Jahren unterwegs. Einige Hürden galt es im Laufe der Jahre zu nehmen und die neue Generation will alles sehr viel besser machen als bisher. Mit dem neuen dLAN 1200+ WiFi ac Starter Kit verspricht der Hersteller, keine lästigen, unnützen Strippen legen zu müssen und ein Ende der WLAN-Schwäche. Unser Test klärt, wie gut das gelingt.
G.Skill Ripjaws MX 780 - Laser-Gaming-Maus im Test07.04.2016 | Peripherie
G.Skill Ripjaws MX 780 - Laser-Gaming-Maus im Test

Wer eine gute Gaming-Maus in seinem Besitz wissen will, kommt nicht daran vorbei, ordentlich Geld auf den Tisch zu blättern. Vor allem wenn es einem auf viele Features ankommt – oder doch nicht? Mit der Ripjaws-MX-780-Maus will G.Skill eine preisgünstige Alternative bieten, natürlich inklusive aller High-End-Features im Preisbereich um 50 Euro. G.Skill rüttelt damit mächtig an den Toren der etablierten Tophersteller. Ob das tatsächlich funktioniert, klärt unser Test.
Mehr Testberichte