Nachrichten und Artikel über "Crytek"

Millionen-Deal zwischen Amazon und Crytek

Logo zu: crytek
Die deutsche Spieleschmiede Crytek, welche letztes Jahr in finanzielle Schwierigkeiten gekommen war, soll eine saftige Finanzspritze erhalten haben. Die Rede ist von 50 bis 70 Millionen US-Dollar, welche angeblich von Amazon als Lizenzgebühren für die CryENGINE stammen.

Deutscher Entwicklerpreis 2014 für Cryteks Ryse und Lords of the Fallen

Logo zu: crytek
Auch dieses Jahr fiel wieder der Entscheid um den Deutschen Entwicklerpreis in insgesamt 26 Kategorien. Ganz vorne mit mischten Titel wie Lords of the Fallen, von Deck 13 oder Ryse: Son of Rome von Crytek, welche wir beide bereits in Tests vorgestellt haben.

Ryse: Son of Rome - nun endlich die PC-Version im Test

Logo zu: crytek
Fast ein Jahr nach dem Release von Ryse: Son of Rome schafft es der Grafikkracher auch auf den PC. Zwar wurde Ryse wegen der kurzen Spieldauer und des eintönigen Gameplays überwiegend schlecht bewertet, doch grafisch hat Crytek mit seinem Römer-Adventure nur Lob bekommen. Wir haben die PC-Version von Son of Rome genauer unter die Lupe genommen und sagen euch, was sich dahinter verbirgt.



4k Systemanforderungen für Ryse: Son of Rome bekannt gegeben

Logo zu: crytek
Nach der Veröffentlichung von Ryse: Son of Rome für Xbox One im vergangenen Jahr folgt nun am 22. Oktober auch die PC-Umsetzung. Wir konnten bereits auf der gamescom Hand anlegen an Cryteks neuestes Action-Adventure. Damals spielten wir zwar bereits auf 4k-Einstellungen, jedoch nicht auf höchsten Detailstufen - trotz einer verbauten Radeon R9 290X. Während wir seitens der Entwickler noch immer auf finale Informationen zu den Systemvoraussetzungen des Spiels warten, sind diese nun auf Steam aufgetaucht.

Cryteks Ryse: Son of Rome für PC - ein optischer Leckerbissen mit 4K-Texturen

Logo zu: crytek
Auf der gamescom durften wir uns mit den Crytek-Entwicklern über Ryse: Son of Rome unterhalten und natürlich das Spiel auch anspielen sowie die grafische Pracht aus nächster Nähe bestaunen. Dabei zeigte der Hersteller das Spiel in 4K-Auflösung, allerdings noch nicht mit höchsten Detailstufen. Ein optischer Leckerbissen blieb es dennoch.

Crytek: Krise überwunden und Ausrichtung wie geplant

Logo zu: crytek
In den letzten Wochen war Crytek immer wieder in die Schlagzeilen gekommen, weil man finanzielle Probleme hatte und augenscheinlich auch Personal mehr oder minder freiwillig verlor. Mittlerweile hat CEO Cevat Yerli die Krise für überwunden erklärt und erläutert zudem einige der Schritte.

Crytek UK geschlossen und weitere Einschränkungen

Logo zu: crytek
Die finanzielle Schieflage von Crytek scheint immer weitere Folgen nach sich zu ziehen. Nachdem jüngst Koch Media die Marke Homefront übernommen hat, gibt Crytek nun bekannt, dass man das Studio Crytek UK schließen wird. Auch darüber hinaus gibt es weitere Einschränkungen.

Koch Media übernimmt Marke Homefront

Logo zu: crytek
Zwar betont man im Hause Crytek auch weiterhin, dass man die finanzielle Krise bald ausgestanden habe, dennoch verliert die Software-Schmiede zunehmend an Kapazität. Nun wurde die Marke Homefront vollständig an Koch Media verkauft, und auch die entsprechenden Entwickler dürften einen neuen Arbeitgeber finden.

Weiterer Crytek-Mitarbeiter verlässt das Team

Logo zu: crytek
Die Gerüchte um Probleme im Hause Crytek reißen nicht ab, sondern werden anhaltend weiter geschürt. Abermals ist zu lesen, dass ein weiterer Crytek-Mitarbeiter das Unternehmen verlässt oder verlassen hat. Fast täglich finden sich neue Nachrichten um das Unternehmen, und das sind offensichtlich mehr schlechte als gute, was auch daran liegt, dass Crytek bislang keine weitere Stellungnahme zur Situation abgab.

Wichtiger Crytek-Ingenieur wechselt die Seite

Logo zu: crytek
Weiter verdichten sich die Berichte, wonach die finanzielle Lage der deutschen Software-Schmiede Crytek schlecht ist. Nun ist mit Tiago Sousa auch noch ein wichtiger Programmierer gegangen.

Probleme bei Crytek UK: Manager verlassen das sinkende Schiff

Logo zu: crytek
In den vergangenen Wochen ist ein Bericht aufgekommen, wonach die Software-Schmiede Crytek zur Zeit mit sinkenden Einnahmen und gleichzeitig recht hohen Ausgaben zu kämpfen habe. Crytek dementierte eine mögliche Insolvenz umgehend, doch aus Großbritannien ist nun zu hören, dass einige Manager das Unternehmen verlassen.

Crytek dementiert Zahlungsprobleme

Logo zu: crytek
Erst gestern berichteten wir über vermeintliche Zahlungsprobleme bei der deutschen Software-Schmiede Crytek. Das Unternehmen lässt nun über eine offizielle Stellungnahme entsprechende Gerüchte dementieren.

Stand Crytek kurz vor der Insolvenz?

Logo zu: crytek
Den Gerüchten zufolge soll die deutsche Software-Schmiede Crytek im April dieses Jahres kurz vor der Insolvenz gestanden haben. Mittlerweile soll es jedoch wieder besser aussehen, und das Management blickt mit Zuversicht in die Zukunft.

Crytek: Abomodell für die CryENGINE und Support von AMDs Mantle-API

Logo zu: crytek
Wie auf der Game Developer Conference (GDC) bekannt wurde, wird Cryteks Spiele-Engine künftig auch AMDs Mantle-Grafikschnittstelle unterstützen. Mantle biete eine höhere Effizienz gegenüber derzeitigen Schnittstellen. Zudem soll es künftig ein günstiges Abosystem für die CryENGINE geben.

Kingdom Come: Rollenspiel auf Basis der Cry-ENGINE 3 in Arbeit

Logo zu: crytek
Der tschechische Entwickler Warhorse Studios arbeitet auf Basis der Cry-ENGINE 3 an seinem Erstlingswerk Kingdom Come: Deliverance und will das ambitionierte Rollenspielprojekt mit einer frisch gestarteten Crowdfunding-Kampagne finanzieren. Als Mindestziel gelten 300.000 Britische Pfund.

Möglicher Angriff auf Crytek - Unternehmen sperrt vorerst Seiten

Logo zu: crytek
Die deutsche Software-Schmiede Crytek ist anscheinend Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Davon zumindest geht das Unternehmen selber aus und hat aus Sicherheitsgründen vorerst einige Seiten vom Netz genommen.

Crytek: 60 Prozent eines Spiels macht die Grafik aus

Logo zu: crytek
Geht es um die Grafik in Spielen, werden gerne Cryteks CEO Cervat Yerlis Meinungen zitiert, nicht zuletzt darum, weil die Spieleschmiede mit Titeln wie Crysis schlicht optische Leckerbissen zu bieten haben. Aus seiner Sicht sind Behauptungen à la Grafik ist nicht wichtig falsch. Aus seiner Sicht macht die Grafik gut 60 Prozent des Spiels aus.

Crytek steigt in den Bieter-Wettbewerb um Darksiders ein

Logo zu: crytek
Darksiders 3 dürfte man vorerst als abgeschrieben betrachten, doch Crytek scheint das anders zu sehen. So will das deutsche Unternehmen bei der für kommende Woche geplanten Versteigerung mit an den Start der Bieter gehen. Das Interesse liegt bei der Lizenz am Titel Darksiders und da hat Crytek offenbar gezielte Ambitionen.

Crytek verteidigt Crysis 3 gegenüber niedriger Bewertungen

Logo zu: crytek
Crysis 3 ist mit einer der Blockbuster, auf welchen die Spieler gewartet haben. Trotzdem fallen die allgemeinen Kritiken durchwachsen aus und in der Einstufung von Metacritic erreicht der letzte Teil der Serie lediglich 77 Punkte. Crysis erreichte nach dem Erscheinen eine Wertung von 91 Punkten. Crytek nimmt Crysis 3 allerdings in Schutz - es ist der beste Titel der Serie und es gibt Erklärungen für die niedrige Einstufung.

Crytek mit deutlichem Fokus auf Free-to-play-Spiele

Logo zu: crytek
Die deutsche Spieleschmiede Crytek - bekannt für die Crysis-Serie - will sich künftig deutlicher auf Free-to-play-Spiele konzentrieren. Der Geschäftsführer geht davon aus, dass diese auch die kommenden Jahre den Markt noch deutlich bewegen werden und in ein paar Jahren qualitativ Premium-Spielen nicht mehr nachstehen werden.

Crytek kündigte offene Beta zu Crysis 3 an - Start Ende Januar

Logo zu: crytek
Electronic Arts und Spiele-Schmiede Crytek gaben heute bekannt, dass man Ende Januar eine offene Betaphase für Crysis 3 starten wird. Damit bestätigen sich Gerüchte der jüngsten Tage. Die Open Beta wird für Microsofts Xbox 360 und Sonys Playstation 3 zur Verfügung stehen.

Crytek: Crysis 3 holt das Letzte aus den Konsolen heraus - nicht ein Prozent bleibt über

Logo zu: crytek
Erst kürzlich wurden die Systemvoraussetzungen des kommenden Shooters Crysis 3 für den PC bekannt, nun spricht Crytek selbstbewusst über die Umsetzung auf den Spielekonsolen Playstation 3 und Xbox 360. Cryteks CEO Cevat Yerli prophezeit sogar, dass es keinen Titel für diese Konsolen mehr geben wird, welcher technisch besser als Crysis 3 aussehen wird.

Systemvoraussetzungen Crysis 3: Kleine Grafikkarten frisst es zum Frühstück

Logo zu: crytek
Im März 2013 will Crytek den dritten Teil von Crysis vorstellen. Nun hat man die Systemvorraussetzungen bekannt gegeben. Um den Titel in maximalen Detailsstufen spielen zu können, empfiehlt das deutsche Softwarehaus eine GeForce GTX 680 oder eine Radeon HD 7970 - die aktuell schnellsten Single-GPU-Karten der Welt.

Crytek-Entwickler glaubt nicht an die Zukunft von Spiele-Konsolen

Logo zu: crytek
Eigentlich liest man im Internet immer wieder, dass die Spiele-Konsolen über kurz oder lang das Ende der PC-Spiele sein wird. Cryteks Entwickler Cevat Yerli hat eine andere Sicht der Dinge. Er glaubt gar, dass die nächste Konsolengeneration die letzte sein könnte. Und auch für Playstation Vita oder die kommende Nintendo Wii U beabsichtigt man aktuell keine Titel zu entwickeln.

Aktuelle Artikel

Lasermaus EpicGear Gekkota im Test26.07.2015 | Peripherie
Lasermaus EpicGear Gekkota im Test

EpicGear will den Markt der PC-Peripherie im Bereich der Gaming-Mäuse erobern. Dazu haben jene vor Kurzem ihre neueste Lasermaus herausgebracht. Der Gekkota getaufte Nager soll mit Präzision und vielfältigen Optionen bei einem moderaten Preis punkten. Wir hatten das Modell im Test und wollen euch nun unser Resultat im heutigen Test präsentieren. Und an manchen Punkten staunten wir nicht schlecht.
AMD Radeon R9 390X - Hawaii in neuen Gewändern23.07.2015 | Grafikkarten
AMD Radeon R9 390X - Hawaii in neuen Gewändern

AMD hat seine Radeon-R300-Serie vorgestellt und dabei nicht nur mit neuen Chips wie dem R9 Fury X geglänzt. Das Gros der R300-Reihe besteht aus umbenannten älteren Modellen und einer Verschlankung des eigenen Produktangebotes. Was sich hinter der "neuen" R9 390X verbirgt, klären wir heute anhand unseres Testartikels zur Sapphire Radeon R9 390X Tri-X. Diese muss sich dabei mit der letzten Variante der Sapphire R9 290X Tri-X mit 8 GByte messen.
The Witcher 3: Wild Hunt im Test12.07.2015 | Sonstige Reviews
The Witcher 3: Wild Hunt im Test

Lange angekündigt, mehrmals verschoben und nun erschienen: The Witcher 3: Wild Hunt soll das Rollenspiel 2015 werden. Nach CD Projekt REDs starkem Auftritt auf der gamescom 2014 waren auch wir gespannt auf das finale Kapitel der The-Witcher-Saga. Wir haben Wild Hunt gespielt und wollen euch nun in einem ausführlichen Review die Frage beantworten: Ist The Witcher 3 das RPG 2015?
Mehr Testberichte