Nachrichten und Artikel über "Radeon"

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition 16.1.1 Hotfix

Logo zu: radeon
AMDs neuer Grafiktreiber Radeon Software Crimson Edition 16.1.1 Hotfix verspricht Crossfire-Profile für "Rise of the Tomb Raider" und "Fallout 4", bei letzterem gibt es aber noch Probleme mit der Kombination von FreeSync und Crossfire. Abseits des Crossfire-Betriebs soll Lara Croft von Qualitäts- und Leistungsverbesserungen profitieren.

Neues zur Speicherübertaktung von Radeon-R9-Fury-Grafikkarten

Logo zu: radeon
Kurz nach der Vorstellung der Radeon-R9-Fury-Grafikkarten mit der neuen Fiji-GPU gab es viele unterschiedliche Rückmeldungen, was die Übertaktung des HBM-Speichers betrifft. Die offizielle Stellungnahme von AMD lautete, eine Speicherüberaktung des HBM-Speichers sei nicht möglich – der Takt wäre fest gesetzt und nicht durch Tools veränderbar. Unsere Erfahrungen zeigten ein anderes Bild.

AMD zeigt Radeon R9 Fury X2 mit HTC Vive

Logo zu: radeon
Auf der VR-Messe VRLA in Los Angeles hat AMD seine kommende Dual-GPU-Grafikkarte Radeon R9 Fury X2 im Zusammenspiel mit HTCs VR-Brille Vive gezeigt. Diese Grafikkarte kombiniert zwei Fiji-GPUs mit jeweils 4 GByte HBM-Speicher. Der Dual-GPU-Ansatz verspricht eine besonders hohe Leistung für VR-Anwendungen und -Spiele, insbesondere wenn AMDs Entwicklungspaket LiquidVR zum Einsatz kommt.

AMD senkt die Preise seiner Radeon-R9-Nano-Grafikkarte

Logo zu: radeon
AMDs Radeon R9 Nano wurde im September 2015 vorgestellt und basiert auf einem Fury-X-Chip. Mit lediglich 15 Zentimetern Länge richtet sich das Modell vorangig an Anwender, welche ein besonders kleines, aber leistungsfähiges System zusammenstellen möchten. Doch der hohe Preis von bislang 699 Euro hat auch einen abschreckenden Charakter. Das soll sich nun ändern.

AMDs R9 Fury X2 Dual-Chip-Grafikkarte kommt erst im zweiten Quartal 2016

Logo zu: radeon
Das hatte AMD so eigentlich nicht geplant. Das Flaggschiff der neuen Grafikkarten-Reihe Fury 9 X2 mit zwei Fury-X-GPUs sollte eigentlich schon deutlich früher im Jahr 2015 erscheinen. Dann sprachen erste Gerüchte von einer Präsentation im Dezember 2015, einer Einführung aber erst Anfang 2016. Nun hat AMD selbst die Prognosen auf das zweite Quartal 2016 hochgeschraubt und nennt auch Gründe.

X-Faktor: AMD Radeon R9 380X von HIS und XFX im Test

Logo zu: radeon
Mit der Vorstellung der Radeon R9 380X hat AMD erstmals die Tonga-GPU im Vollausbau ins PC-Desktop-Segment geschickt. Die neuen Grafikkarten mit dieser GPU sollen 3D-Spiele in einer Auflösung von 1440p ausreichend flüssig darstellen können und dies im Preisbereich um 240 Euro. Da hat NVIDIA aktuell nichts passendes entgegenzusetzen. Unser heutiger Test klärt die Fakten rund um die R9 380X.



AMD stellt Radeon Software Crimson Edition in Version 15.12 zum Download bereit

Logo zu: radeon
AMD hat die Dezember-Ausgabe seiner Radeon Software Crimson Edition zum Download bereitgestellt. Neben der stabilen Version für die Grafiklösungen auf Basis der aktuellen GCN-Architektur gibt es auch neue Beta-Treiber für die Modellreihen der älteren VLIW-Architektur. Auf Seiten der Betriebssysteme werden Windows 10, 8.1 und 7 sowie Linux unterstützt.

AMDs FreeSync-Pläne mit der R400-Reihe: HDMI, Ultra-HD und 120 Hz

Logo zu: radeon
Anlässlich des Technology Summit der Radeon Technologies Group in Sonoma hat AMD seine Pläne für die Zukunft der FreeSync-Technologie auf den Tisch gelegt. Laut Golem sollen im ersten Quartal 2016 endlich die ersten Bildschirme in den Handel kommen, die FreeSync über HDMI ermöglichen. Die Firmen Acer, LG und Samsung planen insgesamt 17 unterschiedliche Modelle. In der HDMI-Spezifikation ist FreeSync zwar nicht vorgesehen, der Standard erlaubt aber herstellerspezifische Erweiterungen.

AMD bestätigt ein limitiertes Speicher-Interface bei der Radeon R9 380X

Logo zu: radeon
Schon lange wurde dem Tonga-Chip (Radeon R9 285/R9 380) ein 384-Bit-Speicher-Interface angedichtet. Kommentiert hat AMD dies bislang nie. Bei der kürzlichen Vorstellung der Radeon R9 380X spricht man in den Spezifikationen ebenfalls von einem 256-Bit-Speicher-Interface. Nun gibt es allerdings die offizielle Bestätigung, dass in Tonga tatsächlich ein größeres Speicher-Interface schlummert.

AMD Radeon R9 Fury X2: Dual-GPU-Modell soll erst im ersten Quartal 2016 erhältlich sein

Logo zu: radeon
Eigentlich durfte man mit AMDs neuem Dual-GPU-Flaggschiff R9 Fury X2 noch im Laufe des Jahres 2015 rechnen. Zumindest, wenn man von AMDs Plänen ausging, die schon im Sommer des Jahres von diesem Modell sprachen. Nach aktuellen Informationen wird man vermutlich noch eine Vorstellung 2015 sehen, die Verfügbarkeit dieser Grafikkarten soll aber erst im ersten Quartal 2016 erfolgen.

AMD & NVIDIA mit neuem Treiber für Just Cause 3

Logo zu: radeon
Seit heute ist Avalanche Studios' Actiontitel Just Cause 3* offiziell im Handel erhältlich. Grund genug für die Grafikchip-Hersteller AMD und NVIDIA, optimierte Treiber für das Spiel freizugeben.

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson Edition

Logo zu: radeon
AMD hat seinen neuen Grafiktreiber Radeon Software Crimson Edition veröffentlicht. Eine stabile Version gibt es für die Desktop-Baureihen Radeon R9 Fury, R9 300 und R7 300, die Treiber werden für Linux und die 64-Bit-Versionen von Windows 10, 8.1 und 7 angeboten. Für die Desktop-Serien Radeon R9 200, R7 200, HD 8500 bis HD 8900 und HD 7700 bis HD 7900 gibt es zusätzlich auch einen 32-Bit-Treiber (Windows 10, 8.1 und 7).

Was lange währt … - AMD präsentiert die Radeon R9 380X

Logo zu: radeon
Bereits vor über einem Jahr stellte AMD mit der Radeon R9 285 eine mit dem damals neuen Chip "Tonga" ausgestattete Grafikkarte vor. Allerdings wurde bei der Radeon R9 285 lediglich eine beschnittene Version des Chips verbaut. Ein Vollausbau auf Tonga basierend blieb vorerst exklusiv den AMD-Partnern Apple und Dell vorbehalten. Nun endlich, da die R9 285 zwischenzeitlich mit der Radeon R9 380 ein Relabeling erfuhr, bei der auch der Codename des Grafikchips von Tonga Pro in Antigua Pro umbenannt wurde, entschließt sich AMD, seinen Performance-Chip Antigua XT im Vollausbau in Form der Radeon R9 380X ab heute auf dem Retail-Markt anzubieten.

AMD bundelt Radeon-Fury-Grafikkarten mit Star Wars Battlefront

Logo zu: radeon
AMD scheint zum Weihnachtsgeschäft wieder mehr mit Grafikkarten-Bundles locken zu wollen. Nachdem man kürzlich erst eine Aktion für die Radeon R9 390 und 390X mit DiRT Rally gestartet hat, folgt nun eine Aktion für die hochpreisigen Radeon-R9-Fury-Grafikkarten.

AMD Catalyst 15.11 Beta für Call of Duty: Black Ops III

Logo zu: radeon
AMD hat einen weiteren Betatreiber für Windows 10, 8.1 und 7 veröffentlicht. Der Catalyst 15.11 Beta bringt Leistungs- und Qualitätsoptimierungen für "Call of Duty: Black Ops III", zudem wurden mehrere Probleme behoben. Im Lieferumfang befindet sich noch nicht die neue Radeon Software, sondern nur das altbekannte Catalyst Control Center.

AMD-Aktion: DiRT Rally im Bundle mit Radeon R9 390 und 390X

Logo zu: radeon
Lange Zeit war es ruhig um AMD und Spiele-Bundles, nun startet der Hersteller aber wieder eine kleinere Aktion. Im Zeitraum vom 1. November bis 31. Dezember 2015 erhalten Käufer einer Radeon-R9-390- oder R9-390X-Grafikkarte das Spiel DiRT Rally kostenlos dazu.

Radeon R9 380X - neue AMD-Grafikkarte kommt am 19. November

Logo zu: radeon
Schon seit Wochen geht die Radeon R9 380X durch die Gerüchteküche im Web. Nun soll es bezüglich der Markteinführung aber bald so weit sein. Am 19. November 2015 soll der offizielle Verkaufsstart der Grafikkarte stattfinden. Der Preis soll bei 249 US-Dollar liegen.

AMD-Grafikkarten-Gerüchteküche: Radeon R9 380X und neuer Omega-Treiber nächsten Monat

Logo zu: radeon
Angebliche erste Benchmarks zeichnen für die noch nicht vorgestellte Raden R9 380X ein recht gutes Bild. Gleichzeitig bestätigt ein versehentlicher Partner-Leak die erwarteten 4 GByte Hauptspeicher und ein 256-Bit-Speicher-Interface. Darüber hinaus plant AMD angeblich, im kommenden November einen neuen Omega-Treiber zu präsentieren.

Tonga im Vollausbau scheint sich für November 2015 zu bestätigen

Logo zu: radeon
Erst kürzlich konnten wir über Gerüchte zur kommenden Radeon-R9-380X-Grafikkarte von AMD berichten, welche voraussichtlich erstmals Tonga XT im Desktop-Bereich zeigen sollte. Unsere Insider-Quellen bestätigten uns dabei einen geplanten Vorstellungstermin für Anfang November 2015 – nun steht mit dem 15. November 2015 ein neuer Termin im Raum. Aber auch die Eckdaten der Grafikkarte sollen nun bekannt sein.

Abverkauf der AMD Radeon-R200-Modelle sorgt für Preischaos und attraktive Angebote

Logo zu: radeon
AMDs Radeon-R300-Grafikkartenfamilie ist fast komplett – es fehlt noch die Vorstellung der R9 380X, welche Anfang November erfolgen soll. Allerdings sind teils die Lager an Radeon-R200-Modellen noch gut gefüllt. Ein aktuell ablaufender Abverkauf der Lagerbestände sorgt für ein gewisses Preischaos im Vergleich zu den neuen Modellen und durchaus für gewisse Schnäppchen, die es zu erhaschen gilt.

Mainstream: AMD Radeon R7 370 vs. NVIDIA GeForce GTX 950

Logo zu: radeon
High-End-Gaming startet aktuell erst in einer Preisklasse von über 500 Euro – nach oben werden kaum Grenzen gesetzt. Aber wie sieht es mit ernsthaftem Spielen unter der Full-HD-Auflösung aus? Dazu braucht es kein High End. Mainstream-Produkte, welche das ermöglichen, starten aktuell erst im Preisbereich von 150 Euro. AMD und NVIDIA haben hier erst neue Chips für dieses Segment vorgestellt, die wir heute anhand von zwei MSI-Grafikkarten unter die Lupe nehmen.



AMD bringt Radeon R9 380X Anfang November

Logo zu: radeon
Seit einigen Tagen kursieren wieder Gerüchte zu einer neuen AMD-Grafikkartenvorstellung: die Radeon R9 380X soll kommen. Davon ging man anhand von auf asiatischen Webseiten aufgetauchten Fotos, welche ein entsprechendes Modell von XFX zeigen, aus. Nun bestätigen sich Informationen zu dem neuen Produkt.

AMD gibt Testberichte zur Radeon-R9-Nano-Grafikkarte frei

Logo zu: radeon
Bereits Ende des letzten Monats erlaubte AMD die Berichterstattung über Details zur Radeon R9 Nano. Weiterhin verboten waren bis zum heutigen Tag offizielle Detailtests zur Performance, Lautstärke und Leistungsaufnahme. Nun ist die offizielle Markteinführung gestartet und wir erblicken eine sehr kurze Grafikkarte auf dem Preisniveau der Radeon Fury X, welche überwiegend Lob, aber auch Tadel erhält.

Aktuelle Artikel

Titanwolf Gauntlet: Lasermaus mit Avago-Sensor und Omron-Taster20.01.2016 | Peripherie
Titanwolf Gauntlet: Lasermaus mit Avago-Sensor und Omron-Taster

Auf dem Markt gibt es etliche gute Gaming-Mäuse. Doch jede ist anders und nicht jede ist ihren Preis wert. Heute muss der neue Lasernager Gauntlet aus dem Hause Titanwolf seinen Wert unter Beweis stellen. Dieser kommt mit Software, 18 programmierbaren Tasten, Extragewichten und einem nicht allzu hohen Preis daher – hört sich vielversprechend an. Wie die Maus abgeschnitten hat, erfahrt ihr in unserem heutigen Test.
AMD Radeon R9 380X von HIS und XFX im Test19.12.2015 | Grafikkarten
AMD Radeon R9 380X von HIS und XFX im Test

Mit der Vorstellung der Radeon R9 380X hat AMD erstmals die Tonga-GPU im Vollausbau ins PC-Desktop-Segment geschickt. Die neuen Grafikkarten mit dieser GPU sollen 3D-Spiele in einer Auflösung von 1440p ausreichend flüssig darstellen können und dies im Preisbereich um 240 Euro. Da hat NVIDIA aktuell nichts passendes entgegenzusetzen. Unser heutiger Test klärt die Fakten rund um die R9 380X.
Guide: PC selbst konfigurieren und bauen30.11.2015 | Sonstige Reviews
Guide: PC selbst konfigurieren und bauen

Den passenden PC von der Stange gibt es nicht? Selbst bauen ist zu aufwendig oder zu kompliziert? Weit gefehlt! Unser heutiger Artikel klärt im Detail, auf was es bei der Komponentenwahl zu achten gilt und wie man die georderten Teile problemlos selbst zusammenbauen kann. Dabei vermitteln wir natürlich vorrangig Insider-Wissen für den Laien und geben Hilfestellung für nicht ganz so versierte Anwender.
Mehr Testberichte