Nachrichten und Artikel über "Referenzdesign"

AMDs Tahiti LE soll voraussichtlich am 27. November erscheinen - kein Referenzdesign

Logo zu: referenzdesign
Zwischenzeitlich wurden uns zur kommenden neuen AMD-Grafikkarte mit Tahiti-LE-GPU neue Informationen zugetragen. Der als Radeon-HD-7800 erscheinende Pixelbeschleuniger soll voraussichtlich nun erst am 27. November offiziell vorgestellt werden. Ein AMD-Referenzdesign soll der Hersteller aber nach derzeitigem Kenntnisstand nicht mehr planen.

Bald billige USB-3.0-Sticks dank günstigem Referenz-PCB?

Logo zu: referenzdesign
Schaut man sich in den Läden von Elektronik-Discountern aktuell um, so findet sich praktisch an jedem Grabbeltisch ein unverschämt günstiger USB-Stick nach dem 2.0-Standard. USB-3.0-Sticks sind hingegen noch deutlich teurer und von einem Massengeschäft kann noch nicht die Rede sein. Über kurz oder lang könnte ein erster Schritt von Super Talent dazu jedoch beitragen.

NVIDIA GeForce GTX 570 kommt angeblich mit unterschiedlichen Designs der Boardpartner

Logo zu: referenzdesign
Während es eigentlich im Grafikkartenmarkt überwiegend die Regel ist, dass Boardpartner der GPU-Hersteller bei den hochpreisigen Flaggschiffen auf die Referenzdesigns setzen, soll dies bei der kommenden GeForce GTX 570 anders sein. NVIDIA soll laut Medienberichten den Boardpartnern bei diesem Produkt freie Hand bei den Platinen-Designs lassen.

Angebliche Bilder der GTX 580 aufgetaucht

Logo zu: referenzdesign
Zur Zeit präsentieren chinesische Webseiten in ihren Foren Bilder, die eine angebliche GTX 580 im Referenzdesign zeigen und lassen Rückschlüsse auf einige technische Details zu. Doch lässt sich bei den Bildern eine Ähnlichkeit zur GeForce GTX 480 nicht verleugnen und so kommen Zweifel auf.

Neuer Artikel online: Leistungsaufnahme HD4670: Referenz- oder Eigendesign?

Logo zu: referenzdesign
Auf Grund unseres Artikels zur Leistungsaufnahme von Grafikkarten erhielten wir sehr viel Feedback. Unter anderem stellte sich dabei die Frage, welche Auswirkungen ein eigenes Kartendesign gegenüber einem Referenzdesign bei der Leistungsaufnahme haben kann. Wir haben eine Leserkarte im Labor dahingehend vermessen und wollen ein paar Informationen zu den grundlegenden Hintergründen von eigenen Boarddesigns liefern.

Hier geht es zum Testbericht.


PowerColor kündigt seine HD 3870 X2 in kurzem Design mit GDDR4-Speicher an

Logo zu: referenzdesign
Eigentlich war PowerColor nicht offiziell auf der diesjährigen Messe vertreten. Versuche Termine zu vereinbaren scheiterten. Doch hat der Hersteller offenbar eine Präsenz bei Partnern gefunden und nutzt die diesjährige Messe seine angekündigte HD 3870 X2 Grafikversion nun offiziell vorzustellen. Dab

Aktuelle Artikel

NVIDIA Pascal-Architektur: GeForce GTX 1060, 1070 und 1080 im Test19.07.2016 | Grafikkarten
NVIDIA Pascal-Architektur: GeForce GTX 1060, 1070 und 1080 im Test

Am heutigen 19. Juli 2016 präsentiert NVIDIA den dritten im Bunde seiner neuen Pascal-Grafikkarten-Architektur in 16-nm-Fertigung. Die GeForce GTX 1060 mit 6 GByte Hauptspeicher stellt des Herstellers Antwort auf AMDs Radeon RX 480 dar. Auf die GeForce GTX 1070 und GTX 1080, welche NVIDIA bereits zuvor vorgestellt hatte, gibt es von AMD noch keine Antwort. Wir präsentieren euch heute alle drei neuen NVIDIA-Spieler ausführlich im Test.
DOOM im Test05.07.2016 | Sonstige Reviews
DOOM im Test

Nachdem id Software im Jahre 1993 eine Videospiel-Revolution mit DOOM gelang, hat derselbe Entwickler nun im Jahre 2016 einen Reboot auf den Markt gebracht. Dabei hat man versucht, das alte Gameplay beizubehalten und neuere Einflüsse zu vermeiden. Nun sind heutzutage Dinge wie beispielsweise das Nachladen einer Waffe kaum noch wegzudenken. Somit kommt die Frage auf, ob es id Software tatsächlich gelungen ist, einen Old-School-Shooter zu entwickeln, der uns auch heute begeistern kann. Unser Test liefert die Antwort.
AMD Radeon RX 480 - hart auf Kante gebaut29.06.2016 | Grafikkarten
AMD Radeon RX 480 - hart auf Kante gebaut

Hier ist sie nun endlich: AMDs Radeon RX 480 gibt als erste Grafikkarte im AMD-Lager in 14-nm-Technik ihr Stelldichein. Den Markt soll sie überzeugen durch Spieleleistung, welche in 2.560er-Auflösung ausreichend sein soll. Deutlich effizienter will man in der Leistungsaufnahme sein, und lediglich 199 US-Dollar soll es kosten. Das hört sich alles verlockend an, doch die Schachtel hat auch einige Überraschungen parat. Unser Test klärt die Details.
Mehr Testberichte