Nachrichten und Artikel über "Tahiti"

Weitere Anzeichen für Tonga-GPU als R9 285

Logo zu: tahiti
Bereits Anfang des Monats berichteten wir von der Tonga-GPU, welche AMDs Tahiti Pro ablösen soll und somit die aktuelle R9-280-Serie beerbt. Nun werden diese Gerüchte konkreter und deuten auf einen R9 285 hin, welcher bereits in wenigen Wochen erwartet wird.

Löst AMDs Tonga im August Tahiti Pro ab?

Logo zu: tahiti
Die kommende Mittelklasse-GPU aus dem Hause AMD wird unter dem Codenamen Tonga geführt, und es gibt bereits einige Gerüchte zu dem Chip. Jüngst heißt es zudem, dass AMD Tonga bereits im August vorstellen wird.

Neue AMD-GPU soll im September die Radeon R9-280-Serie ablösen

Logo zu: tahiti
Seit Wochen geistert ein neuer Codename einer Grafikkarten-GPU durch das Web: Tonga. Auf der Computex soll es nun erste "inoffizielle" Bestätigungen gegenüber Medien gegeben haben, dass dieser Chip real ist und im September an den Start gehen soll. Dabei sei Tonga prinzipiell bereits jetzt einsatzfähig und soll die Nachfolge des Tahiti-Chips (AMD R9-280-Serie/HD-7900-Serie) antreten. Wir haben die Gerüchte dazu zusammengetragen.

Nun auch Sapphire mit Tahiti-LE-Modell: HD 7870 XT mit Boost

Logo zu: tahiti
Sapphire kündigte heute eine neue Radeon HD 7870 an und zwar mit der Bezeichnung HD 7870 XT Boost. Dabei handelt es sich um den erwarteten Sapphire-Ableger mit AMD Tahiti LE - einer beschnittenen Radeon-HD-7900-GPU, deren Leistungsfähigkeit wir bereits in diesem Test ausführlich gezeigt haben.

VTX3D Radeon HD 7870 Black - der detaillierte Test zu AMD Tahiti LE

Logo zu: tahiti
Nach unseren präsentierten Benchmarks zu AMD Tahiti LE hatten wir versprochen, möglichst zeitnah den kompletten Grafikkartentest nachzuliefern. Heute wollen wir das Versprechen einlösen und präsentieren den detaillierten Test zur VTX3D Radeon HD 7870 Black – durchaus repräsentativ für die derzeit verfügbaren GPUs auf Basis Tahiti LE. Unser Artikel gibt Aufschluss über Lautstärke, Leistungsaufnahme, Spannungen und Temperaturverhalten.



Benchmarks AMD Tahiti LE: VTX3D Radeon HD 7870 Black

Logo zu: tahiti
Fast noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft versucht AMD eine neue Grafikkarten-GPU zu vermarkten. Diese läuft unter der Radeon-HD-7870-Namensgebung, setzt aber auf eine HD-7900-GPU auf. Zumindest hätte das Produkt den Namen Radeon HD 7870 Boost-Edition verdient, da deutlich flotter als eine HD-7870-Grafikkarte. Ein erster Vertreter zeigt sich in Form der VTX3D Radeon HD 7870 Black und unser heutiger Test will zeigen, in welcher Performance-Klasse Tahiti LE spielt.



Der dritte im Bunde: Auch VTX3D mit Tahiti-LE-Grafikkarte

Logo zu: tahiti
Nach Club3D und PowerColor, kündigt nun auch VTX3D eine neue Radeon HD 7870 als limitierte Version an. Die VTX3D Radeon HD 7870 Black setzt dabei ebenfalls auf den Tahiti-LE-Chipsatz von AMD, welcher eine abgespeckte HD-7900-GPU darstellt. Damit ist eine solche Grafikkarte schneller als eine typische HD-7870-Grafikkarte und unterstützt zudem Boost-Technik.

PowerColor HD 7870 Myst Edition - zweiter Vertreter mit AMD-Tahiti-LE-GPU

Logo zu: tahiti
Nachdem Club 3D mit ihrer Radeon HD 7870 JokerCard den Anfang machte, folgt nun auch PowerColor und kündigt ein neues Radeon-HD-7870-Modell an: HD 7870 Myst Edition. Dahinter verbirgt sich natürlich ebenfalls der "mystische" AMD Tahiti-LE-Chipsatz.

Tahiti LE schon verfügbar? Club 3D listet HD 7870 Joker mit Boost-Technik

Logo zu: tahiti
Unseren letzten internen Informationen zufolge sollte AMDs neue Grafikkarte mit der Tahiti-LE-GPU eigentlich erst um den 27. November vorgestellt werden. Nun präsentiert Club 3D bereits eine entsprechende Grafikkarte, welche auf diesem Grafikprozessor aufsetzt und zudem mit Boost-Technik an den Start geht. Der Name: Radeon HD 7870 JokerCard.

AMDs Tahiti LE soll voraussichtlich am 27. November erscheinen - kein Referenzdesign

Logo zu: tahiti
Zwischenzeitlich wurden uns zur kommenden neuen AMD-Grafikkarte mit Tahiti-LE-GPU neue Informationen zugetragen. Der als Radeon-HD-7800 erscheinende Pixelbeschleuniger soll voraussichtlich nun erst am 27. November offiziell vorgestellt werden. Ein AMD-Referenzdesign soll der Hersteller aber nach derzeitigem Kenntnisstand nicht mehr planen.

Exklusiv: Erste Performance-Informationen zu AMD Tahiti LE - Namensgebung noch immer unklar

Logo zu: tahiti
Erst vor wenigen Tagen erfuhren wir aus internen Quellen über die kommende Vorstellung einer neuen AMD Radeon-Grafikkarte, basierend auf einem abgespeckten Tahiti-Chip (HD-7900-Serrie). Nun liegen uns erste Informationen zur Performance-Ausrichtung der Tahiti-LE-GPU vor - zur Namensgebung tappt man momentan aber noch im Dunkeln.

AMD bringt Tahiti LE im November - neues Radeon-HD-7800-Modell

Logo zu: tahiti
Eigentlich ist AMD mit seiner Radeon-HD-7000-Produktpalette gut gestaffelt aufgestellt. Spielräume für eine weitere leistungsfähige GPU sind dort eigentlich nicht vorhanden. Dennoch beabsichtigt AMD noch im November ein neues Produkt vorzustellen: Tahiti LE. Doch entgegen dem Codenamen Tahiti, welcher aktuell den HD-7900-Modellen vorbehalten ist, wird Tahiti LE als Radeon-HD-7800-Produkt in den Markt geschickt und soll sich zwischen Radeon HD 7870* und Radeon HD 7950* setzen.

AMD Radeon HD 7970 GHz-Edition - Tahiti XT 2 stellt sich vor

Logo zu: tahiti
Seit Wochen gibt es Gerüchte, dass AMD eine schneller taktende Version seiner Radeon HD 7970 als sogenannte GHz-Edition plant. Heute ist es nun soweit und die offizielle Vorstellung erfolgt, inklusive einer Powertune-Technik mit Boost-Funktion. Unser Test schafft Klarheit, was sich wirklich hinter dieser Grafikkarte verbirgt, wo die Stärken und die Schwächen liegen.

Zum Test: AMD Radeon HD 7970 GHz-Edition - Tahiti XT 2 stellt sich vor.

AMD Radeon HD 7970 GHz-Edition - Tahiti XT 2 stellt sich vor



Leistungsvorschau: AMD Radeon HD 7970 GHz-Edition

Logo zu: tahiti
Sie kommt, die "Radeon HD 7970-GHz-Edition", das scheint festzustehen. Die Informationen der Computex schienen eine deutliche Sprache zu sprechen und verneint haben unsere Quellen ein solches Produkt nicht. Die Taktraten, die sind aktuell noch etwas ungewiss, doch lassen wir dafür heute hinreichend Spielraum und zeigen die HD 7970 auf den verschiedensten Taktraten im direkten Vergleich zur NVIDIA GeForce GTX 680. Alle Resultate gibt es in unserem Artikel.



Sony Playstation 4 angeblich mit AMD-Hardware und auch mit hoher Grafikleistung

Logo zu: tahiti
Gerüchte zu Spielekonsolen gibt es aktuell ausreichend, sei es nun zur Xbox, zu Nintendo oder eben zur Playstation 4 von Sony. Von Sonys Playstation 4 - welche nach Gerüchten erst 2013 den Markt erreichen könnte - soll es nun aber die Hardware-Eckdaten geben. Dabei soll man komplett auf AMD setzen, sei es nun beim Prozessor oder eben der Grafikkarte. Eine AMD APU, sowie eine Grafikeinheit, basierend auf der aktuellen Tahiti-Generation (HD-7900) soll mit an Bord sein.

Computex-Gerüchte: AMD Tahiti XT 2 soll kommende Woche vorgestellt werden

Logo zu: tahiti
Schon vor längerem gab es erste Gerüchte, dass AMD darüber nachdenkt, eine schnellere getaktete Radeon HD 7970 vorzustellen, schlicht um besser gegenüber NVIDIAs GeForce GTX 680 argumentieren zu können. Von der laufenden Computex hört man nun erneut Gerüchte dieser Art. Angeblich soll AMD schon für die kommende Woche eine Vorstellung der "Tahiti 2" bzw. "Tahiti XT 2" GPU planen - mit Taktraten jenseits von 1 GHz.

Vorstellung der AMD Radeon HD 7950 angeblich vorverlegt

Logo zu: tahiti
Eigentlich sollte AMDs zweite Radeon HD 7900 - die HD 7950 - gemeinsam mit der HD 7970 offiziell vorgestellt werden. Doch AMD verschob die offizielle Vorstellung in den Februar, um für ausreichende Verfübbarkeit zu sorgen. Nun kommen neue Gerüchte auf, dass AMD den Launch-Termin vorverlegt habe - die Spekulationen sprechen davon, dass man einer Vorstellung von NVIDIAs Kepler basierenden GK104 GPU zuvor kommen möchte.

AMD: Preissenkungen der HD 7970 noch vor dem offiziellen Verkaufsstart?

Logo zu: tahiti
Was AMDs Radeon HD 7970 zu leisten im Stande ist, haben wir in unseren Launch-Artikel bereits aufgezeigt. Allerdings ist die schnellste Single-GPU-Grafikkarte der Welt erst ab dem 9. Januar 2012 auch für die Endkunden verfügbar. AMD hat bis zum Start der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein Verkaufsverbot verhängt. Den empfohlenen Endkundenpreis nannte AMD der Presse bislang mit 549 US-Dollar, doch angeblich soll es bereits jetzt zu Preisnachlässen gekommen sein.

Komplettiert AMD die Radeon-HD-7000-Serie in Q1 2012?

Logo zu: tahiti
Vor wenigen Tagen feierte AMD mit der Vorstellung der Radeon HD 7970 den offiziellen Start der Radeon-HD-7000-Serie. Die neuen Grafikkarten sollen dabei durch die fortschrittliche 28-nm-Fertigung neue Leistungsmaßstäbe in allen Leistungsklassen setzten. Der Radeon HD 7970 gelang dies in unserem Test bereits und die restlichen Modelle der Radeon-HD-7000-Serie soll noch im ersten Quartal 2012 folgen.

Neue Fakten und Gerüchte zur AMD Radeon HD 7970 - Start noch im Dezember?

Logo zu: tahiti
Die letzten Wochen und Monate waren gespickt von Gerüchten zur kommenden AMD "Southern Island"-Grafikfamilie, welche den Markt als Radeon HD-7000-Serie erreichen soll. Verhärteten sich inzwischen Anzeichen, dass AMD diese neuen Produkte erstmals zur kommenden CES am 9. Januar 2012 vorstellen würde, gibt es inzwischen auch schon wieder neue Informationen, welche von einem verfrühten Start im Dezember sprechen. Darüber hinaus sollen ebenfalls die finalen Eckdaten der HD 7970 vorliegen.

Aktuelle Artikel

Frischware: Sapphire R9 285 ITX Compact Edition im Test15.09.2014 | Grafikkarten
Frischware: Sapphire R9 285 ITX Compact Edition im Test

Kompakte Grafikkarten der gehobenen Leistungsklasse sind derzeit in. Meist findet man diese im Mainstream-Segment, jüngere Modelle auch im Performance-Segment. Mit der Sapphire R9 285 ITX Compact wagt sich der Hersteller nun auch ins gehobene Leistungssegment und liefert eine Grafikkarte, die auch in ITX-Systemen eingesetzt werden kann. Unser Test klärt alle Fragen.
Corsair Force LX 256GB im Test11.09.2014 | Storage & Speicher
Corsair Force LX 256GB im Test

Corsair Memory baut und vertreibt sehr viel Peripherie-Hardware, die wir des Öfteren auch auf unseren Testbänken haben, aber im Kern sieht sich das Unternehmen als Speicherhersteller. Während im DRAM-Markt der Name Corsair bei Weitem kein Unbekannter ist, fliegt das Unternehmen, wenn es um SSDs geht, angesichts der Marktgrößen Intel, Samsung und Crucial bei vielen Nutzern noch unter dem Will-ich-haben-Radar. Kann die neue Corsair Force LX dies ändern?
Produktvorstellung: Gaming-Headset HyperX Cloud10.09.2014 | Peripherie
Produktvorstellung: Gaming-Headset HyperX Cloud

Der Hersteller Kingston ist den meisten Anwendern eigentlich wegen seiner Speicherlösungen ein Begriff. Doch in der Gaming-Szene versucht das Unternehmen das Label HyperX zu etablieren und hat dafür das Headset Cloud auf den Markt gebracht. Wir haben uns diesen Schritt in den Peripheriemarkt einmal näher angeschaut.
Mehr Testberichte